Sprungmarken

 

6 Quartäre Landschaftsentwicklung - ein Schlüssel zum Verständnis aktueller Georisiken

Chair: Damm, Bodo ; Vött, Andreas ;

Mittwoch, 14:00-17:40, H8

Zum Verständnis von aktuellen Georisiken und deren langfristigen Entstehungs- und Steuerungsfaktoren kann die Quartärforschung methodisch und inhaltlich wesentliche Beiträge leisten. So zeigen aktuelle landschaftsdynamische Prozesse in unterschiedlichen Räumen, dass zwar unvermittelt Umweltbedingungen entstehen können, die im historischen Kontext beispiellos sind, die sich jedoch aus dem Kontext der quartären Landschaftsgenese schlüssig erklären lassen.

Es erscheint daher als erforderlich, auch die durch endogene und exogene Einflüsse bedingte langfristige Variabilität von Relief, Sedimenthaushalten, Verwitterungs- und Abtragungsprozessen  sowie zahlreichen anderen Parametern der Landschaftsdynamik in der Georisikoforschung zu berücksichtigen. Im Fokus der vorgesehenen Sitzung stehen:

  • Exogene Georisiken (Massenverlagerungen, Erdfälle, Küstenprozesse, Tsunami)
  • Meteorologisch bedingte Georisiken und Klimafolgenprozesse

Beiträge zu dieser Sitzung können in englischer und in deutscher Sprache präsentiert werden.

 Mittwoch:
19.09.2012
14:00Key Note 6.1: Andreas Vött et al.: Testing the Olympia Tsunami Hypothesis (OTH) – new results from tsunami modeling and palaeotsunami studies in the lower Alpheios River valley (Peloponnese, Greece)
14:30V 6.2: Christian Heymann et al.: The environmental record of Lake Stymphalia (NE-Peloponnese, Greece) and its linkage to the local and regional cultural development
14:50V 6.3: Lucas Kämpf et al.: Linking detrital layers in the varved sediment record of Lake Mondsee to flood events during the last 30 years
15:10V 6.4: Tony Reimann et al.: On the development of Holocene coastal barriers and beach systems (North Sea and Baltic Sea) - insights from OSL dating
15:30Postervorstellungen
15:40Poster
16:20V 6.5: Jutta Winsemann et al.: Reconstruction of the Weser Lake outburst flood pathway: integrating field data and hydraulic modeling
16:40V 6.6: Stefan Oertel et al.: Gefahrenhinweiskarte Schwäbisch-Fränkischer Jura
17:00V 6.7: Daniel Jäger et al.: Massenbewegungen im Nordbayerischen Schichstufenland – Erste Untersuchungsergebnisse am Beispiel der Region um Ebermannstadt
17:20V 6.8: Martin Klose et al.: Bodenphysikalische Eigenschaften und Bodenfeuchte in quartären Deckschichten als Dispositionsfaktoren von Massenbewegungen
17:40Schlusswort
17:50

Export as iCal: Export iCal

Poster

P 6.1 Bodo Damm, Astrid Felderer, Ulrike Pröbstl
Natural hazards and recent warming of the cryosphere - a case study in the Zillertaler Alps, Austria
P 6.3 Martina Reinwald, Simone Patula, Stefan Oertel, Peter Thom, Andreas von Poschinger
Gefahrenhinweiskarte Bayern – Bewertung von Subrosion
P 6.4 Christine Sandmeier, Daniel Schwindt, Christian Büdel, Daniel Jäger
Massenbewegungen an der Rhätoliasstufe der nordöstlichen Frankenalb
P 6.5 Tanja Tillmann, Jürgen Wunderlich
Holocene landscape development in front of the west coast of Amrum (North Sea/ German Bight): Insights from ground-penetrating radar surveys and sedimentological data
P 6.6 Dipl. Geogr. Gerrit Tombrink
Hochwasserdynamiken im Buri-Gandaki-Khola (Himalaja) - Der Hochgebirgsfluss und seine Gefahren

<< Zurück zur Liste