Uni-Bayreuth

Sprungmarken

 

Steuerung von Grundwasser(hoch-)ständen in urbanen Gebieten

Frido Reinstorf1, Stefanie Kramer1, Thomas Koch, Sven Seifarth, Bernd Pfützner
1 Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft, Hochschule Magdeburg-Stendal

P 9.8 in Urbane Hydrogeologie

Weite Teile Sachsen-Anhalts sind von hohen Grundwasserständen betroffen. Diese resultieren aus überdurchschnittlich hohen Niederschlägen, Hochwasserereignissen und der Außerbetriebnahme von lokalen Wassergewinnungsanlagen. Besonders prekär wirken sich die dadurch entstehenden Vernässungen in urbanen Gebieten aus. Am Beispiel der Vernässungsproblematik der Stadt Schönebeck (Elbe) wird erläutert, welche Möglichkeiten zur Steuerung von Grundwasserständen bestehen und wie ein nachhaltiges Grundwassermanagement in der Stadt durchgeführt werden kann. Die Methodik ist grundsätzlich auf andere Standorte und Regionen übertragbar. Das Ziel der Arbeiten besteht insbesondere darin, Maßnahmen zu finden, die im Sinne einer Kosten-Nutzen-Analyse, möglichst geringe finanzielle Belastungen für die Kommune und die Bürger erzeugen. Es werden daher passive Grundwasserabsenkungen prioritär untersucht  bzw. wo erforderlich, optimale Kombinationen von passiven und aktiven Maßnahmen geprüft. Zur Bewertung der Effizienz der Maßnahmen wurde eine Kopplung zwischen einen Grundwasserströmungs- und einen Wasserhaushaltsmodell durchgeführt. Zur Bewertung der Maßnahmen wurden unter Hinzuziehung eines hoch aufgelösten Digitalen Geländemodells (DGM) räumlich differenzierte Zielgrundwasserstände ermittelt. Dadurch kann auf ein pauschales Absenkungsziel verzichtet werden und durch eine hoch differenzierte Bewertung ersetzt werden. Dies ermöglicht das Finden kosteneffizienter und nachhaltiger Lösungen. Als Ergebnis wurde ein Maßnahmenpaket entwickelt, das eine adaptive Steuerung des Grundwasserregimes der Stadt ermöglicht.



ALBRECHT (1976): Studie Modellierung Schönebeck, VEB Hydrogeologie, 1976.

BECKER, at al (2002): The Hydrological Modelling System ArcEGMO. In: Mathematical  Models of Large Watershed Hydrology (Eds.: Singh, V.P. and Frevert, D.K.), Autoren: Becker, A., Klöcking, B., Lahmer, W., Pfützner, B., Water Resources Publications, Littleton/ Colorado, 2002, 321-384. ISBN 1-887201-34.

DIERSCH, D. u.a. (2012): Feflow 6.1, Users manual, DHI-Wasy GmbH, Berlin, Germany

GIP (2012): Grundwasser-Ingenieurbau-Planung GmbH Dresden; Bericht Hochwasserschutz Schönebeck Grundlagenermittlung und Vorplanung Siel / Schöpfwerk am Solkanal

 

HAD (2000): Hydrologischer Atlas von Deutschland, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin 2000, ISBN 3-00-005624-6.

 

HATTERMANN, F., M. Wattenbach, V. Krysanova und F. Wechsung (2005): "Runoff simulations on the macroscale with the ecohydrological model SWIM in the Elbe catchment-validation and uncertainty analysis." Hydrological Processes 19(3): 693-714

IfUW (2003): Gutachten zum Ausbau von Grabensystemen und deren Auswirkungen auf die Grundwasserstände im Raum Felgeleben, Autoren: Erhard, K.H., Meyer, K., Ingenieurbüro für Umweltgeologie und Wasserwirtschaft, Hydrologisches Gutachten an die Stadt Schönebeck, Mai 2003.

 IfUW (1995): Hydrogeologisches Gutachten und Vorplanung zur GW-Absenkung Schönebeck/Felgeleben, Autoren: Erhard, K.H., Meyer, K., Ingenieurbüro für Umweltgeologie und Wasserwirtschaft, Hydrologisches Gutachten an die Stadt Schönebeck, Mai 1995.

 IVW (2012): Gutachten zur Konzeption von Maßnahmen zur Verbesserung der wasserwirtschaftlichen Situation im Raum Schönebeck - Teilberichte zum Abfanggraben und zur Tiefendränage an das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten

 JÄGER (1993): Hydrogeologische Modellierung als Grundlage der Konfliktbewertung Wasser- und Kiesgewinnung Landkreis Schönebeck, HGN GmbH, 1993.

 KIES (1993): Hydrogeologische Studie Landkreis Schönebeck, Hydrogeologie GmbH Ingenieurgesellschaft für Grundwasser-Boden-Umwelt, 07.01.1993.

 KRAMER (2012): Bauwerksabdichtung zum Schutz von Wohngebäuden bei Anstieg des Grundwasserstandes, Autorin: Kramer, C., Bachelorarbeit HTWK Leipzig in Koorperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal, 01.11.2012.

 KRYSANOVA, V., D. I. Müller-Wohlfeil und A.Becker (1998): "Development and test of a spatially distributed hydrological/water quality model for mesoscale watersheds." Ecological Modelling 106(2-3): 261–289.

 OEWA (2011): Aufbau eines Grundwassermanagements für die Stadt Schönebeck, OEWA Wasser und Abwasser GmbH, Übersicht zu vorhandenen Gutachten – Ingenieurtechnische Bewertungen und Empfehlungen, 04.03.2011.

 PFÜTZNER (2002): Modelldokumentation ArcEGMO, Online 2002. http://www.arcegmo.de. ISBN 3-00-011190-5.

Letzte Änderung 31.10.2013