Verbesserung der Energieeffizienz von Brunnen - Möglichkeiten und Grenzen

Georg Houben1
1 BGR

P 3.3 in Bauen und Grundwasser

Die im Brunnen gemessene Absenkung ist die Summe der Verluste die durch das Durchströmen des Grundwasserleiters, der Skin-Schicht, des Filterkieses, der Filterschlitze und des Brunneninneren verursacht werden. Aufgrund der Zunahme der Strömungsgeschwindigkeit mit abnehmender Entfernung zur Brunnenachse wechselt die Strömung gewöhnlich von linear-laminar über nicht linear laminar zu turbulent. Es wurde ein analytischer Ansatz entwickelt, mit dem die Verlustbeiträge der einzelnen Komponenten in Abhängigkeit der Fließgeschwindigkeit berechnet werden kann. Für übliche Brunnen- und Aquiferparameter zeigte sich, dass der Grundwasserleiter und die Skin-Schicht die Verluste dominieren. Da nur letzere wirklich beeinflußt werden kann, ergibt sich, dass eine gute Brunnenentwicklung die wichtigste Maßnahme ist, um die Verluste zu minimieren und die Energieeffizienz zu steigern.



HOUBEN, G.J. (2015): Hydraulics of water wells  - flow laws and influence of geometry– Hydrogeol. J. (in print). 

HOUBEN, G.J. (2015): Hydraulics of water wells  - head losses of individual components– Hydrogeol. J. (in print). 

 

 

 

.