4 Endlager und Untertagedeponien

Chair: Thorsten Schäfer, Thomas Himmelsbach, Georg Houben

Freitag, 09:45-14:15, Audimax A, Geb. 30.95

Bei der Suche und Bewertung potentiell geeigneter Standorte für die Endlagerung radiotoxischer aber auch chemotoxischer Abfälle in geologischen Formationen muss sichergestellt werden, dass die Abfälle für sehr lange Zeiträume von der Biosphäre isoliert werden. Bei der Suche nach geeigneten Standorten müssen im Rahmen von Langzeitsicherheitsanalysen Szenarien entwickelt werden, die mögliche zukünftige Entwicklungen des Endlagersystems abbilden können. Es müssen Freisetzungsszenarien aus dem Nahfeld eines Endlagers und ein möglicher Schadstoff-/Radionuklidtransport über die Geosphäre in die Biosphäre auf verschiedenen Skalenbereichen quantifiziert und bewertet werden. Diese Session soll die verschiedenen hydrogeologischen und hydrogeochemischen Aspekte und Fragestellungen bei der Endlagerung radioaktiver Abfälle sowie untertägigen Deponierung chemischer Reststoffe beleuchten. Es werden Beiträge aus Forschungsprojekten erwartet, die unterschiedliche hydrogeologische Themengebiete und Skalenbereiche der Endlagerproblematik untersuchen. Dabei kann die Grundwasserströmung im Fokus stehen, z. B. die dichtegetriebene Strömung oder die Veränderung der Strömung durch Klimawandel, aber auch Transportphänomene in diffusionskontrollierten Systemen bzw. Prozesse der Matrixdiffusion in geklüfteten Gesteinen. Weiterhin werden Beiträge zum Schadstofftransport erwartet, wie zum Beispiel der kolloidgebundene Radionuklidtransport oder die Beeinflussung durch variierende geochemische Bedingungen. Dazu gehört z.B. auch die Veränderung von hydraulischen Bedingungen durch geochemische Gradienten mit induzierter Sekundärphasenbildung (C-H Kopplung).

 Freitag:
15.04.2016
09:45O 4.1: Horst Geckeis: Nuclear waste disposal in Germany – present situation and perspectives
10:00O 4.2: Andreas Gautschi: The long-term performance of a claystone barrier for a high-level radioactive waste repository in Switzerland: An evaluation using multiple lines of evidence
10:15O 4.3: Sarah Zeilfelder et al.: Systematische Untersuchungen zur Setup-Optimierung von „Push-Pull“ Tracer Tests
10:30O 4.4: Tobias Vogt et al.: Full Scale Hydraulic Response of Opalinus Clay to Tunneling, Ventilation, and Heating – Investigations of the FE-Experiment at the Mont Terri underground research laboratory in Switzerland
10:45Kaffeepause
11:15O 4.5: Ralf Brauchler et al.: High-resolution characterization of the EDZ in the Callovo-Oxfordian Clay using hydraulic tomography and gas interference tests
11:30O 4.6: Klaus-Peter Kröhn: Strömung und Stofftransport im Kluftgestein bei Äspö, Schweden
11:45O 4.7: Florian Huber et al.: Modelling of Tc migration in an un-oxidized fractured drill core from Äspö, Sweden
12:00O 4.8: Rainer Herd et al.: Grundwasserversalzung – Neue Methoden zur Bestimmung der Süß/Salzwassergrenze bis 200 m Tiefe
12:15Mittagspause
13:45O 4.9: Peter Schulte et al.: Grundwasseroberfläche und -bewegung im Deckgebirge der Asse
14:00O 4.10: Uwe Hekel: Der Opalinuston in Baden-Württemberg - Oberflächennahe Untersuchung der Barriereeigenschaften
14:15

Export as iCal: Export iCal

Poster

P 4.1 Elke Bozau, Ina Voss
Variationsbreite der chemischen Zusammensetzung von Grundwässern im Kontakt zu Salzformationen
P 4.2 Elke Bozau, Ina Voss, Kai Schmidt, Kurt Mengel
Hydrogeochemische Modellierungen zum Verhalten von Salzlösungen bei Abkühlung
P 4.3 Anne Gehrke, Judith Flügge
Hydrogeologische Fragestellungen bei der Endlagerung radioaktiver Abfälle
P 4.4 Julia Ghergut
Endlagerwissen, Endlagersuche, Endlagerforschung: wohltuende Entkopplung
P 4.6 Timm Reisinger, Christian Heck, Thomas Rüde
Auswirkung stark salzhaltiger Grubenwässer auf die Schwermetallmobilität untertage verbrachter nichtnuklearen Reststoffe
P 4.7 Thorsten Schäfer, Aurélie Chagneau, Francis Claret, Frieder Enzmann, Michael Kersten, Benoit Madé
Mineral Precipitation-induced Pore Clogging and its Effect on Transport Parameters in Diffusion-controlled Porous Media
P 4.8 Madeleine Stoll, Florian Huber, Gopala Darbha, Eva Schill, Thorsten Schäfer
Particle retention on granite as a function of residence time and particle size using a synthetic fracture flow cell

<< Zurück zur Liste