Anforderungen an die geohydraulische Begutachtung bei der Erstellung von Bauwerken in Bundeswasserstraßen

Bernhard Odenwald1
1 Abteilung Geotechnik, Referat Grundwasser, Bundesanstalt für Wasserbau (BAW)

O 3.1 in Building and groundwater

15.04.2016, 10:15-10:30, Audimax B, Geb. 30.95

 

 

Bauwerke in Bundeswasserstraßen werden nahezu immer in einem vom Grundwasser durchströmten Baugrund erstellt. Dabei sind zum einen zumeist die Auswirkungen des Bauwerks und der zugehörigen Baumaßnahmen auf das Schutzgut Grundwasser im Rahmen von Planfeststellungsverfahren und Umweltverträglichkeitsuntersuchungen zu beurteilen. Zu anderen ist aber auch eine geohydraulische Begutachtung erforderlich, die insbesondere die Ermittlung der maßgebenden Einwirkungen aus dem Grundwasser auf das Bauwerk und die Baumaßnahmen sowie geeigneter Maßnahmen zur Beeinflussung dieser Einwirkungen umfasst. Die maßgebenden Einwirkungen aus dem Grundwasser sind auf Grundlage der europäischen Normen für das Bauwesen (Eurocodes) und der ergänzenden Regelungen in den zugehörigen deutschen Normen festzulegen. Danach sind zur Bestimmung der aus dem Grundwasser auf die Bauwerke und Baubehelfe einwirkenden Kräfte insbesondere obere und untere charakteristische Grundwasserstände für definierte Über- bzw. Unterschreitungswahrscheinlichkeiten für alle in Betracht kommenden Bau- und Betriebszustände (Bemessungssituationen) festzulegen. Dies erfordert eine hydrogeologische Erkundung, die Auswertung möglichst langjähriger Grundwassermessdaten und eine hydrogeologische Modellierung zur Prognose der Grundwasserverhältnisse bei unterschiedlichen hydrogeologischen Randbedingungen. Dies betrifft z. B. auch die Ermittlung einer erforderlichen Grundwasserabsenkung zur Durchführung der Baumaßnahmen oder die Beurteilung der Auswirkungen von planmäßigen oder außerplanmäßigen Zuflüssen aus der Wasserstraße auf die Grundwasserverhältnisse und damit auf die Grundwasserbeanspruchung der Bauwerke und Baubehelfe. Die für die geohydraulische Begutachtung erforderlichen einzelnen Arbeitsschritte werden anhand von aktuellen Baumaßnahmen an Bundeswasserstraßen erläutert.



Export as iCal: Export iCal