HOME
Uni-Bayreuht Home

Einladung des Ortsausschusses Bayreuth

 

Liebe Geographinnen und Geographen,
liebe Freundinnen und Freunde der Geographie,

hiermit begrüßen wir Sie herzlich als Teilnehmer am Deutschen Geographentag 2007 Bayreuth, der unter dem Motto steht: Umgang mit Risiken: Katastrophen – Destabilisierung – Sicherheit. Das Leitthema des Kongresses betrifft ein derzeit sowohl im wissenschaftlichen Diskurs als auch in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit besonders wichtiges Feld, nämlich die Frage, wie stark Menschen (natürlichen oder durch menschliches Handeln verursachten) Risiken ausgesetzt sind und wie sie darauf reagieren (können). Die Geographie kann zu dem Themenfeld kompetente Beiträge liefern, wobei ihr ihre Brückenfunktion zwischen den Natur- und Gesellschafts-/Geisteswissenschaften besonders zugute kommt.

Erstmals soll mit dem Deutschen Geographentag 2007 Bayreuth ein Kongress veranstaltet werden, der als Gesamtveranstaltung für alle Teilverbände und ihre Fragen an das Fach dient. Dementsprechend sind die Angebote der Tagung und im Umfeld der Tagung noch breiter als sonst. Auch die Bezeichnung hat sich deshalb geändert. Die Tagung hat ab sofort den Untertitel: Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis, und die Zählung (es wäre nach alter Praxis der 56. Geographentag) wurde eingestellt, um damit das Neue deutlich aufscheinen zu lassen. Auch der Zeitablauf für die Veranstaltung wurde neu festgelegt. Der Kongress beginnt nämlich bereits am Samstag und dauert (ohne Exkursionen) bis Mittwoch; die bisherige Eröffnungs- und Schlusssitzung werden ersetzt durch eine Zentral- und eine Festveranstaltung.
Überblicksreferate zu Leitthemen (Keynote-Referate) und zu Teilgebieten der Geographie (State-of-the-Art-Vorträge) sollen besonders Lehrern und Studenten Synthesen anbieten, die für ihre weitere Arbeit von Nutzen sind. Selbstverständlich ist die Fach- und Verlagsausstellung wieder ein wichtiger Bestandteil der Tagung.

Über den Kongress hinaus bietet Ihnen der Geographentag in Bayreuth ein reiches kulturelles Programm, das eigens für die Teilnehmer entwickelt wurde. Von einem Geographen-Konzert im Markgräflichen Opernhaus über die traditionsreiche Soirée bis zum Geographen-Oktoberfest sollen ergänzende Angebote von den fachlichen Dingen (etwas) ablenken.

Unser Ziel ist dann erreicht, wenn Sie in Bayreuth zum Geographentag vielleicht mit Friedrich Nietzsche zu der Feststellung gelangen (die wir nicht ganz so ernst nehmen wie der Philosoph): „Irgendwann sitzen wir alle in Bayreuth zusammen und begreifen gar nicht mehr, wie man es anderswo aushalten konnte.“

Wir freuen uns, dass Sie nach Bayreuth gekommen sind und hoffen auf anregende Diskussionen sowie wichtige neue Impulse für unser Fach. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken wir für die engagiert betriebene Vorbereitungsarbeit und unseren Förderern für ihre Unterstützung.

Für den Ortsauschuss des Deutschen Geographentages 2007 Bayreuth

Prof. Dr. Detlef Müller Mahn
Prof. Dr. Herbert Popp (Vorsitzender)
Prof. Dr. Gabriele Obermaier
Prof. Dr. Ludwig Zöller