HOME
Uni-Bayreuht Home

EX 03 A: Prägung im Dritten Reich und durch die Universität: der Bayreuther Süden

Samstag, 29.09.2007: 14:00-18:00 Uhr

Leitung: Herbert Popp und Studierende (Bayreuth)
Durchführung: Busexkursion
Dauer: ca. 4 Stunden
Treffpunkt: Stadtbus-Haltestelle "Geowissenschaften", Universitätscampus
Kosten: 15 Euro
Teilnehmer: 35
Als Gauhauptstadt im Dritten Reich und Lieblingsstadt Adolf Hitlers wurde Bayreuth im Dritten Reich in starkem Maße geprägt. Aspekte dieser Entwicklung, die vor allem den Bayreuther Süden betreffen, werden vorgestellt. Diese Leitthematik wird ergänzt durch einige weitere wichtige Entwicklungstrends im Süden, die bereits vor oder auch erst nach der NS-Zeit erfolgt sind. Im einzelnen werden vorgestellt: (a) Stadterweiterungspläne für ein neues Gauforum; (b) Schlossgut Birken aus dem 18. Jh.; (c) SA-Siedlung Birken; (d) Naherholungsplanung aus Wilhelminischer Zeit: der Röhrensee; (e) Kleinsiedlung Saas für Kinderreiche der dreißiger Jahre; (f) Autobahnbau 1937 und seine Folgen in Oberkonnersreuth; (g) Campus der Bayreuther Universität seit 1975.

<< zurück zum Zeitplan