HOME
Uni-Bayreuht Home

EX 26: Nürnberger Altstadt

Donnerstag, 04.10.2007: 08:00-18:00 Uhr

Leitung: Rolf Monheim (Bayreuth)
Durchführung: Anreise mit Bus, in Nürnberg Fußexkursion
Treffpunkt: Stadtbus-Haltestelle "Universitätsverwaltung", Universitätscampus
Kosten: 30 Euro
Teilnehmer: 30
Besondere Hinweise: Heimfahrt 17.00 Uhr ab Nürnberg Hbf. möglich
Die Gesichtspunkte der Einzelhandelsnutzung und Verkehrserschließung der Nürnberger Altstadt sind eingebettet in den umfassenderen Rahmen von Stadtgestaltung und Leitbildern der Stadtentwicklung sowie damit einhergehenden Auseinandersetzungen. Nürnberg hat einen der größten und erfolgreichsten Fußgängerbereiche in Deutschland. Dies hat wesentlich zu der Entwicklung eines Geschäftszentrums mit dem Charakter eines Urban Entertainment Centers beigetragen. Wichtige Grundlage ist dabei die Wahrnehmung als „historisch“, obwohl die Altstadt zu über 80 % im Krieg zerstört worden war. Der Einzelhandel ist auf mehrere, untereinander netzförmig verknüpfte 1a-Lagen verteilt, bei wachsendem Anteil von Großbetrieben. Probleme der Luxuslage führen zu Bemühungen um ein Geschäftsstraßenmanagement. Trotz ca. 10 km Fußgängerstraßen sorgen zahlreiche Parkhäuser für eine hervorragende Autoerreichbarkeit. Auch die ÖV-Erreichbarkeit ist sehr gut. Innerhalb der Altstadt werden problemlos große Strecken zu Fuß gegangen. Langjährige empirische Erhebungen ergeben ein differenziertes Bild der Nutzung und Bewertung durch die Besucher.

<< zurück zum Zeitplan