HOME
Uni-Bayreuht Home

FS 61: Lehrerbildung in der Geographie

Montag, 01.10.2007: 13:30-16:30 Uhr, H 10, NW I

Detlef Kanwischer (Marburg)
kanwischer@staff.uni-marburg.de
Hannelore Oertel (Rothenstein)
oertel.rothenstein@t-online.de


Seit den alarmierenden Ergebnissen der ersten PISA-Studie befindet sich das System "Bildung" am Anfang eines Transformationsprozesses. Als Kerngeschäft des Bildungssystems steht die Neustrukturierung der Lehrerbildung ganz oben auf der politischen und gesellschaftlichen Agenda. Selten zuvor ist an so vielen Baustellen, die alle drei Phasen der Lehrerbildung betreffen, gleichzeitig gearbeitet worden.

Auch das Schulfach Geographie steht am Anfang eines Modernisierungsprozesses, der sich sowohl auf die Inhalte (Neue Kulturgeographie), wie auch auf die Lernformen (lebenslanges Lernen) und Medien (E-Learning) bezieht. Mit dieser Erkenntnis ist die Umsetzbarkeit in der Schule aber noch nicht gelöst. Es stellen sich vielmehr die Fragen:

Die Lehrer nehmen zur Beantwortung dieser Fragen die Schlüsselstellung ein. Es geht um die Abschätzung der Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit des Modernisierungsprozesses in der Praxis. Dafür brauchen wir Erkenntnisse dazu, welche fachlichen und pädagogischen Einstellungen die Geographielehrer in den unterschiedlichen Ausbildungsphasen haben und welche Wünsche geäußert werden. Mit diesem Anspruch wäre der Ausgangspunkt der Fachsitzung markiert.

Das vorgeschlagene Thema wird bisher in der Fachdidaktik stiefmütterlich behandelt. Forschungen zur Lehrerbildung gibt es kaum. Diese Fachsitzung soll das Thema stärker in den Mittelpunkt der fachlichen und fachdidaktischen Diskussion rücken und die bisherigen Forschungsergebnisse vorstellen. Dies dient einerseits dazu, mögliche Problemstellungen bezüglich der Tragfähigkeit des beschriebenen Innovationsprozesses zu diskutieren und andererseits Forschungsperspektiven für die Geographiedidaktik aufzuzeigen.

13:30-13:35 UhrEinführung durch die Sitzungsleitung
13:35-14:00 UhrPeter Köhler (Erfurt): Der Lehrer ist das Curriculum!? Fortbildungsverhalten, Fachverständnis und Lehrstile Thüringer Geographielehrer

Präsentiert wird eine Studie zum Fortbildungsverhalten und Fachverständnis Thüringer Geographielehrer. ...mehr
14:00-14:25 UhrIngrid Hemmer (Eichstätt) und Gabriele Obermaier (Bayreuth): Wie gut ist die Lehrerbildung im Fach Geographie? Ergebnisse einer Lehrerbefragung

Präsentiert wird eine Studie zur Zufriedenheit junger bayerischer Geographielehrer mit ihrer Ausbildung. ...mehr
14:25-14:45 UhrDiskussion
14:45-15:10 UhrPause
15:10-15:35 UhrJoachim Schindler und Antje Schneider (beide Jena): Studienreform durch Ausbildungsforschung - Eine Studie zur Passung von Erster und Zweiter Phase der Geographielehrerausbildung

Präsentiert wird eine Fallstudie zur Passung von 1. und 2. Phase in der geographischen Lehrerausbildung. ...mehr
15:35-16:00 UhrRuth Klawitter (Gaukönigshofen): Lehrerausbildung im Fach Geographie - theoriegeleitet und praxisorientiert. Eine Studie am außerschulischen Lernort Schullandheim

Präsentiert wird eine Fallstudie zur Geographischen Lehrerausbildung am außerschulischen Lernort Schullandheim. ...mehr
16:00-16:20 UhrDiskussion
16:20-16:25 UhrRésumé durch die Sitzungsleitung
16:25-16:30 UhrWechselzeit


<< zurück zum Zeitplan