HOME
Uni-Bayreuht Home

State-of-the-Art Vortrag B (Sozialgeographie): Zur heutigen Stellung der Sozialgeographie – Die Sozialgeographie zwischen Regionalsoziologie und Neuer Kulturgeographie

Montag, 01.10.2007: 12:30-13:30 Uhr, Audimax

Jürgen Pohl (Bonn)

Die Sozialgeographie stellt seit ca. einem halben Jahrhundert ein bedeutsames Paradigma innerhalb der Humangeographie dar. Sie hat sich in dieser Zeit mehrfach verändert und ausdifferenziert: Standen anfangs die landschaftsgebundenen Indikatoren für sozialen Wandel (z. B. Sozialbrache) im Vordergrund, so waren es später die sozialgeographische Gruppe und die verorteten Daseinsgrundfunktionen. Einige Themenfelder wie sozialräumliche Differenzierung, Aktionsräume oder Migration haben sich bis heute gehalten, neue wie z. B. Gentrification oder die Genderthematik sind hinzugekommen. Ihre Positionierung innerhalb des Faches ist im Laufe der Zeit eher unklarer geworden. Konzeptionelle Probleme bestehen besonders im Verhältnis zur New Cultural Geography und im Umgang mit gesellschaftstheoretischen Makroansätzen wie z.B. der Regulationstheorie oder der Systemtheorie. Alternative Entwicklungspfade sollen skizziert werden.

<< zurück zum Zeitplan