HOME
Uni-Bayreuht Home

Fluss- und Stromauen der BRD - Typologie und Leitbilder

Uwe Koenzen (Hilden)

Samstag, 29.09.2007: 16:05-16:30 Uhr

Auen - die überflutungsgeprägten Teile der Talböden und Niederungen - haben eine herausragende Bedeutung im Naturhaushalt und zählen nicht nur in Deutschland, sondern europaweit zu den am stärksten beeinträchtigten und gefährdeten Lebensräumen. Dabei erfüllen Fluss- und Stromauen zentrale Funktionen als naturraumübergreifende Verbundachsen. Naturnahe Auen stellen zudem neben den Hochgebirgslagen und Küstenräumen die dynamischsten Landschaftsräume Mitteleuropas mit vielfältigen Funktionen im Stoff- und Landschaftswasserhaushalt dar.
Eine Veröffentlichung des BfN setzt sich mit der Typisierung der deutschen Fluss- und Stromauen und deren Erscheinungsbild im potenziell natürlichen Zustand auseinander. Sie fußt auf den Ergebnissen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens "Typologie und Leitbildentwicklung für Flussauen in der Bundesrepublik Deutschland", welches in den Jahren 2003 bis 2005 bearbeitet und seitens des BfN vergeben und betreut wurde. Die grundlegenden Ziele des Vorhabens umfassen die folgenden Aspekte:

- einen bundesweit gültigen typologischen Ansatz zu erstellen und die Fluss- und Stromauen in Deutschland, insbesondere hinsichtlich ihrer Hydro- und Morphodynamik, zu charakterisieren;

- auf dieser typologischen Grundlage naturraumtypische Leitbilder bzw. Referenzen inklusive der Vegetation für diese Flussauen zu entwickeln und zu beschreiben, so dass sie Eingang in die Bewertungs- und Planungspraxis finden können;

- Ansätze für ein leitbildbasiertes Bewertungsverfahren für Auen aufzuzeigen.

Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt hierbei auf der Erarbeitung der standörtlichen Verhältnisse der Auen im heutigen potenziell natürlichen Zustand sowie der Beschreibung der entsprechenden Vegetationsverhältnisse.
Ergänzend wird die Fauna der Auen unter dem Aspekt ihrer Indikatoreigenschaften für das oben genannte Bewertungsverfahren betrachtet.

<< zurück zur Übersicht (FS 03)