HOME
Uni-Bayreuht Home

Partizipative Modelle für ein nachhaltiges Auenmanagement - ein Schlüssel für die Etablierung genutzter und biodiverser Auen?

Stefan Liersch (Leipzig)

Samstag, 29.09.2007: 17:40-18:05 Uhr

Um ein nachhaltiges Auenmanagement zu etablieren bedarf es interdisziplinärer und multidimensionaler Ansätze um den gegenseitigen Wechselbeziehungen und Herausforderungen (Verlust auentypischer Biodiversität, Hochwasserschäden in Milliardenhöhe) im komplexen "Mensch-Umwelt-Systems" Aue gerecht zu werden.
Um die bestimmenden Faktoren und Feedbacks genutzter Flussauen zu verstehen und die Sicht der Nutzer mit einzubeziehen, wurden für Bereiche der Theiß in der Ukraine und Ungarn einem partizipativen Ansatz folgend konzeptionelle Modelle mit den Anrainern und lokalen Experten entwickelt, die in einer stilisierten Form mentale Modelle der Anrainer und Nutzer der Auen widerspiegeln strukturelle Feedbacks und Abhängigkeiten aufdecken, Konflikte und Potenziale für ein nachhaltiges Auenmanagement unter ausdrücklicher Einbeziehung des Menschen herausarbeiten sowie der Ableitung von Vulnerabilitäts-, Resilienz- und Adaptivitäts-Indikatoren des Auen(management)Systems dienen. Ausgehend von diesen Ergebnissen erfolgt die Diskussion von Strategien zur Etablierung eines nachhaltigeren Auenmanagements.

<< zurück zur Übersicht (FS 03)