HOME
Uni-Bayreuht Home

Campus UNI Bayreuth

Wenn die Geschichte ein bisschen anders verlaufen wäre, dann hätten wir Sie auch in einer sehr alten Universität begrüßen können, da Markgraf Friedrich 1742 in Bayreuth die erste Universität gründete, die dann allerdings nach nur einem Jahr nach Erlangen verlegt wurde. 1792 fiel Bayreuth an Preußen, nach napoleonischer Besetzung kam es schließlich 1810 zum Königreich Bayern. Nach der Übersiedlung Richard Wagners nach Bayreuth beginnt 1876 mit der Eröffnung des Festspielhauses die musikalisch prägende Ära, für die Bayreuth bis heute weltbekannt ist. Die neuerliche Gründung der Universität fiel ins Jahr 1975. Als junge Campusuniversität besticht sie durch viel auflockerndes Grün, aber auch durch gute Erreichbarkeit und ein großes Parkplatzangebot.

Das Tagungsgeschehen wird sich – von einigen außeruniversitären Veranstaltungsorten abgesehen – hauptsächlich in den mit NW I, NW II und Audimax bezeichneten Gebäuden des Universitätscampus abspielen.

Das Tagungsbüro wird im Foyer des Audimax-Gebäudes eingerichtet werden. Dort werden die Tagungsunterlagen ausgehändigt, sind Restplätze für Exkursionen buchbar und stehen AnsprechpartnerInnen für organisatorische Fragen zur Verfügung.

 

Campus Bayreuth klein

 

Verpflegung auf dem Campusgelände

Während des gesamten Deutschen Geographentages 2007 Bayreuth sind die Mensa und die Cafeteria des Studentenwerks Oberfranken auf dem Campusgelände geöffnet.

Öffnungszeiten 
Mensa 
Cafeteria
 Mo., Di., Do. 11.15 - 13.30 Uhr 07.45 - 15.30 Uhr
 Fr. 11.15 - 13.15 Uhr 07.45 - 14.15 Uhr
 Sa., So. und Feiertag (Mi.) 11.30 - 13.30 Uhr 11.30 - 16.00 Uhr

Die Bezahlung ist innerhalb der Mensa und der Studentenwerkscafeteria nur über aufgeladene Magnetkarten möglich. Bei Interesse können im Tagungsbüro mit einem Geldwert (15,- €, 20,- € oder 25,- € mit je 4,- € Pfand inklusive) aufgeladene Magnetkarten bezogen werden. Das Pfand sowie das eventuell noch vorhandene Restguthaben werden Ihnen bei der Rückgabe (bis spätestens Fr., 05.10.2007, 15.30 Uhr) der Karte im Tagungsbüro zurückerstattet. Die Karten können jederzeit an Automaten im Foyer der Mensa mit Bargeld (Geldscheine) neu aufgeladen werden. Für reguläre TeilnehmerInnen des Kongresses gelten die Preise für Gäste der Universität. Studierende auch anderer Universitäten erhalten gegen Nachweis des Studentenstatus bei der Anmeldung zum Geographentag ein sie als Studenten ausweisendens Kongressticket. Beim Bezahlen mit der Geldwertkarte wird ihnen dann für die Produkte der Studentenwerks- Mensa und -Cafeteria der gleiche Vorzugspreis wie Bayreuther Studierenden berechnet. Die Magnetkarten ermöglichen zudem den Kauf von Getränken und Snacks an den über das Campusgelände verteilten Automaten.

Darüber hinaus öffnet an allen Kongresstagen vor dem Audimax-Gebäude von 13.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein Stand mit kleinem Zelt, in dem frisches Fassbier („Zwickel“ und Pils) aus einer typischen oberfränkischen Kleinbrauerei sowie Imbisse, z.B. die bekannten oberfränkischen Bratwürste, angeboten werden.

Weiterhin werden in den Gebäuden NW I und NW II, den Bereichen mit der größten Ballung von für die Tagung genutzten Hörsälen, zusätzliche Cafés eingerichtet, wo vom 29.09.bis voraussichtlich 04.10.2007 in der Zeit von ca. 08.00 - 18.00 Uhr neben heißen und kalten Getränken auch süße und herzhafte Snacks angeboten werden. Da diese Stände von einer privaten Firma betrieben werden, erfolgt die Bezahlung hier in bar.