Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth

Termin

„Die Eiszeitseen des Bayerischen Waldes – Entstehung und Versauerung mit Konsequenzen für die Tier- und Pflanzenwelt“

Vortragender: Cletus Weilner, Burglengenfeld
Mo. 24.11.2008 (19:30), Universität Bayreuth, NW I, H 10

Die Eiszeitseen des Bayerischen Waldes – Entstehung und Versauerung mit Konsequenzen für die Tier- und Pflanzenwelt“ Zusammenfassung Mit zu den größten Problemen unserer Zeit gehört die Luftverschmutzung mit ihren Auswirkungen auch auf die Unterwasserwelt. Dort, wo keine neutralisierenden Gesteine und Mineralien, wie Kalk und Dolomit vorkommen, verändern saure Niederschläge die Natur. Dies gilt auch für den Rachelsee. Durch die Versauerung hat sich die Tier- und Pflanzenwelt in den Seen wesentlich umgestaltet. Dies belegen heutige Bestandsaufnahmen im Vergleich zu Aufzeichnungen um die Zeit von 1900. Herr Cletus Weilner befasst sich seit Jahren mit Umweltproblemen speziell in ihren Auswirkungen auf Gewässer der engeren Heimat und damit den Fragen ihrer ökologischen Entwicklung und ihres Schutzes. Der Inhalt des Vortrages ist das Ergebnis längerer Forschungsarbeiten. Die Unterwasseraufnahmen geben ein anschauliches Bild über den Stand. Tauchabstiege unter die schwimmenden Moore stellen an die Erfahrung des Taucherteams besondere Ansprüche.

Export as iCal: Export iCal

powered by php + PostgreSQL - Letzte Änderung 17.11.2008- Impressum