Sprungmarken

 

Wasser im globalen Wandel

Zukunftsforum 2012: Mitwirkende

 

10.00 Uhr
im Audimax


Eröffnung des Zukunftsforums

durch Vertreter von Stadt und Universität

HW Schmidt

Prof. Dr. Hans-Werner Schmidt

Hans-Werner Schmidt ist seit Oktober 2009 Vizepräsident für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Technologietransfer der Universität Bayreuth. Er leitet seit 1994 den Lehrstuhl Makromolekulare Chemie I und ist Geschäftsführender Direktor des Bayreuther Instituts für Makromolekülforschung (BIMF), Gründungsmitglied des Bayreuther Zentrum für Kolloide und Grenzflächen (BZKG) sowie Sprecher des Elitestudienprogramms Macromolecular Science im Elitenetzwerk Bayern und Studiengangsmoderator des Masterstudienprogramms Polymer Science an der Universität Bayreuth.

→ Webseite Prof. Dr. Hans-Werner Schmidt

Brigitte Merk-Erbe

 

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe

Brigitte Merk-Erbe ist seit Mai 2012 Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth. Die studierte Sonderpädagogin war vor ihrem Amtsantritt Konrektorin an der Dr. Kurt-Blaser-Schule in Bayreuth. Sie ist seit 2002 Stadträtin, seit 2009 Fraktionsvorsitzende der Bayreuther Gemeinschaft und seit 2008 Mitglied im Bayerischen und Deutschen Städtetag.

Als Oberbürgermeisterin ist Brigitte Merk-Erbe Mitglied im Kuratorium des Zukunftsforums.

→ Webseite Brigitte Merk-Erbe

 

 

Liquid Soul 2

 


Musikalische Umrahmung:
Ensemble Liquid Soul - Musik aus Luft & Wasser

Beate Gatscha - Wasserstichorgel, Hang, Perkussion
Gert Anklam - Wasserstichorgel, Saxophon, Sheng

Liquid Soul aus Berlin lässt sich vom Element Wasser inspirieren, das das Duo in unterschiedlichster Form auf seinen Reisen begleitete. Dem alltäglichen Symbol des Lebens verdanken Beate Gatscha und Gert Anklam ihre musikalische Inspirationen und ein neues Instrument: die Wasserstichorgel, die die Künstler aus einem Objekt des Schweizer Bildhauers Martin Spühler entwickelt und nach ihrer eigenwilligen Spieltechnik benannt haben. Dabei handelt es sich um tonal gestimmte Kunststoffröhren, die in wassergefüllte Behälter, Naturseen oder Pools getaucht werden und mit deren Hilfe flötenartige Obertöne und Rhythmen aus dem Wasser „gestampft“ werden können.

→ Webseite Liquid Soul     
↑  zum Seitenanfang

Stefan Peiffer


Moderation des Vormittags:
Prof. Dr. Stefan Peiffer

Prof. Dr. Stefan Peiffer leitet den Lehrstuhl für Hydrologie und ist seit 2005 geschäftsführender Direktor des Bayreuther Zentrums für Ökologie und Umweltforschung BayCEER. Selbst ein Bayreuther Geoökologe der ersten Stunde, kehrte er 2003 nach Stationen in Luzern, Colorado und Aachen an die Universität Bayreuth zurück. Seine Arbeitsgebiete umfassen Grundwasserschutz, Umweltgeochemie, Altlasten, Bergbaufolgen und Seensanierung. Privat ist er im Bund Naturschutz aktiv.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Carl Beierkuhnlein hat er die Programmverantwortung für das diesjährige Zukunftsforum übernommen.

→ Webseite Prof. Dr. Stefan Peiffer      
↑  zum Seitenanfang

10.30-11.15 Uhr
im Audimax


Wasser und Politik:

Das Menschenrecht auf Wasser

Vortrag mit Diskussion

Laskowski

Prof. Dr. Silke R. Laskowski

Prof. Dr. Silke Ruth Laskowski lehrt Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Umweltrecht an der Universität Kassel. In ihrem Buch "Das Menschenrecht auf Wasser" (2010) entwickelt sie die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine gemeinwohlorientierte, ökologisch-nachhaltige Wasserwirtschaft, welche dem Menschenrecht auf Wasser verpflichtet ist. Kritisch prüft sie hier die internationalen, europäischen und nationalen Liberalisierungs- und Privatisierungsprozesse im Hinblick auf deren Leistungsfähigkeit für die intergenerationelle Sicherung einer umwelt-, teilhabegerechten und sozialen Versorgung aller Menschen mit existentiellen Wasser- und Sanitärleistungen.

→ Webseite Prof. Dr. Silke R. Laskowski     
↑  zum Seitenanfang

11.15 Uhr
Einführung im Audimax

11.45-13.45 Uhr
 
Entdeckungsreise im ÖBG


Virtuelles Wasser - eine Entdeckungsreise

GCE Studierende

Studierende Global Change Ecology
im Elitenetzwerk Bayern

Der Masterstudiengang "Global Change Ecology" behandelt die wohl folgenträchtigste Problematik des 21. Jahrhunderts: globale Umwelt-veränderungen. Ziel des von den Universitäten Bayreuth, Augsburg und Würzburg getragenen Studiengang ist es, hoch qualifizierte Führungskräfte für Wissenschaft, Umweltschutz, Politik- und Wirtschaftsberatung auszubilden.

Für das Zukunftsforum 2012 haben die Studierenden im Ökologisch-Botanischen Garten eine interaktive Ausstellung über virtuelles Wasser gestaltet. Hier können die Teilnehmenden verschiedene Ökozonen der Erde durchqueren und herausfinden, welche unserer Produkte von dort kommen, wie viel Wasser sie verbrauchen und was das für die Region bedeutet. Wie wirkt es sich aus, wenn in Spanien Tonnen von Gemüse angebaut werden oder Baumwolle in Kasachstan? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in den Gewächshäusern des ÖBG.

Mit dabei sind: Sabine Birnbeck, Luiz Domeignoz Horta, Christian Hardt, Veronika John, Julia Legelli, Jonas Rönnefarth, Paul Schumacher, Laura Sommer, Nora Zaremba.

→ Webseite Global Change Ecology    
↑  zum Seitenanfang


Mittagspause im Ökologisch-Botanischen Garten

Warmes Essen ist zum Selbstkostenpreis in der Ausstellungshalle des ÖBG erhältlich.

Carl

 


Moderation des Nachmittags:
Prof. Dr. Carl Beierkuhnlein

Seit 2002 leitet Prof. Carl Beierkuhnlein den Lehrstuhl für Biogeographie an der Universität Bayreuth. Er ist Sprecher des Master-Studiengangs "Global Change Ecology" und des Forschungsverbundes "Auswirkungen des Klimas auf Ökosysteme und klimatische Anpassungsstrategien" (FORKAST). Seit 2009 wirkt er als Naturschutzbeirat am Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit und unterstützt die Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie.
Zu seinen Schwerpunkten in der Forschung gehören neben den Auswirkungen des Klimawandels auf die Vegetation die umweltverträglichen Sanierung alter Bauwerke, Bioindikatoren und Fragen aus der Biodiversitätsforschung.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Peiffer hat er die Programmverantwortung für das diesjährige Zukunftsforum übernommen.

→ Webseite Prof. Dr. Carl Beierkuhnlein     
↑  zum Seitenanfang

14.00-14.45 Uhr
im Audimax

 


Wasser in Entwicklungsländern:

Herausforderungen im Wassermanagement

Vortrag mit Diskussion

Deutsches-Institut-fuer-Entwicklungspolitik_Dombrowsky

 

Dr. Ines Dombrowsky

Die Umwelt-Ökonomin Dr. Ines Dombrowsky leitet seit 2010 die Abteilung "Umweltpolitik und Ressourcenmanagement" am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn. Zuvor forschte sie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig zum Management grenzüberschreitender Flüsse (Elbe, Jordan, Nil, Rhein). Sie war für die World Bank in der "Nile Basin Initiative" aktiv und für die GTZ im Nahen Osten tätig.
Ihre Arbeitsgebiete sind die Institutionen-, Umwelt- und ökologische Ökonomik, Wasser-Governance und grenzüberschreitendes Gewässer-management, die Institutionalisierung von integriertem und adaptivem Wasserressourcenmanagement in der Modellregion Mongolei sowie Anpassungen an den Klimawandel.

→ Webseite Dr. Ines Dombrowsky     
↑  zum Seitenanfang

14.45-15.30 Uhr
im Audimax


Wasser und Technik:

Angepasste Technologien für Wasser unter globalen, nachhaltigen Aspekten

Vortrag mit Diskussion

Hans G. Huber

 

Dr. E.h. Hans G. Huber

Hans Georg Huber, Jahrgang 1942, wurde in Neumarkt/Oberpfalz geboren und studierte an der TU München Verfahrenstechnik. Er übernahm gemeinsam mit seinem Bruder die Geschäftsführung der Hans Huber GmbH in Berching bei Neumarkt mit jahrzehntelanger Tradition im Bereich Wassertechnik.
Sein Engagement im technischen Umweltschutz wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Umweltmedaille des Freistaates Bayern, dem Bayerischen Verdienstorden, dem Bundesverdienstkreuz am Band und dem Deutschen Umweltpreis. Hans Huber ist Mitglied im Forschungsbeirat des Forschungsinstituts für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen und im Council of Distinguished Water Professionals der International Water Association, London.

→ Informationen zu Dr. E.h. Hans G. Huber      
↑  zum Seitenanfang


- Kaffeepause -

16.00-17.00 Uhr
im Audimax


Podiumsdiskussion:

Wasser in der Welt von Morgen

Es diskutieren:

 

Bernhard Borgeest

 

Moderation:
Bernhard Borgeest

Bernhard Borgeest ist Ressortleiter Politik (Ausland) und Editionen bei FOCUS. Geboren 1961 in München, arbeitete er nach dem Zivildienst als Schreiner, Kellner und Orchesterwart. Er studierte Geoökologie in Bayreuth und Norwich, England. Er betreute für „Geo“ das GEOskop, war Redakteur beim „Zeitmagazin“ und stellvertretender Chefredakteur von „natur“. Seit 1999 ist er fest bei FOCUS.

→ Webseite Bernhard Borgeest      
↑  zum Seitenanfang

 Ulrich Reinhardt


Prof. Ulrich Reinhardt

Professor Dr. Ulrich Reinhardt, Jahrgang 1970, ist seit Anfang 2011 Wissenschaftlicher Leiter der BAT Stiftung für Zukunftsfragen, die langjähriger Träger des Zukunftsforums ist. Seine Forschungs-schwerpunkte in der Stiftung liegen im Bereich des gesellschaftlichen Wandels, der Medien- und Mobilitätsforschung sowie des Freizeit-, Konsum- und Tourismusverhaltens. Professor Dr. Ulrich Reinhardt ist Mitglied im Kuratorium des Zukunftsforums.

→ Webseite Prof. Dr. Ulrich Reinhardt      
↑  zum Seitenanfang

17.00-18.00 Uhr
beim See am Audimax


Performance am See

Pröbster-Künzel 2

 

Franz Pröbster Kunzel

Der Künstler Franz Pröbster Kunzel arbeitet seit vielen Jahren mit und in der Natur. Er schöpft aus ihr und zeigt Naturobjekte und Installationen im Ablauf der verschiedenen Jahreszeiten. Geboren 1950 in Forchheim in der Oberpfalz übernahm er dem elterlichen Bauernhof, den er bis 1996 bewirtschaftete. Seit 1975 arbeitet er als freischaffender Künstler an Installationen, Malerei, Zeichnung und Performance.

→ Webseite Franz Pröbster Kunzel      
↑  zum Seitenanfang

18.00 Uhr
im Audimax


Festakt zur Verleihung des

Wilhelmine-von-Bayreuth-Preises der Stadt Bayreuth

an

Klaus Töpfer

Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer

Klaus Töpfer war Bundesumwelt- und Bundesbauminister sowie langjähriger Direktor des Umweltprogramms (UNEP) in Nairobi. Derzeit ist er Exekutiv-direktor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam, Professor an der Tongji-Universität in Shanghai und führt den Vorsitz innerhalb der Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung der Bundesregierung Deutschland

→ weitere Informationen zum Preisträger Klaus Töpfer      
↑  zum Seitenanfang


Begrüßung

durch Vertreter von Stadt und Universität

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe

Rüdiger Bormann

Prof. Dr. Rüdiger Bormann, Präsident der UBT

Prof. Bormann hat in Göttingen Physik studiert und dort 1979 auf dem Gebiet der Metallphysik promoviert. Nach seiner Habilitation in Göttingen erhielt er 1989 den Ruf an die TUHH und leitete in Personalunion seit 1996 den Bereich Werkstofftechnologie des Instituts für Werkstoffforschung im Helmholtzzentrum Geesthacht und wirkte als Mitglied des Wissenschaftsrats an der Exzellenzinitiative mit. Am 1. April 2009 trat er sein Amt als Präsident der Universität Bayreuth an. In dieser Funktion ist er seit 2012 stellvertretender Vorsitzender der Universität Bayern e.V.


Laudatio

Dirk_Steffens

Dirk Steffens

Dirk Steffens studierte er Politik und Geschichte und arbeitete 1994 als Politik- und Nachrichtenredakteur für Deutschlandfunk Köln. Seit 1992 ist er als TV-Autor und Dokumentarfilmer tätig und arbeitet seit 2004 auch vor der Kamera als Moderator von diversen Tier- und Reiseformaten. Er moderiert die Terra-X-Dokumentationsreihe Faszination Erde sowie das das wöchentliche Wissensmagazin Terra Xpress im ZDF. Steffens filmte schon in über 70 Ländern auf allen Kontinenten. Er ist außerdem ein erfahrener Taucher und Unterwasserfilmer und hat mehrere Bücher zu seinen Expeditionen veröffentlicht.

→ Webseite Dirk Steffens     
↑  zum Seitenanfang


Preisverleihung
Vortrag des Preisträgers


Rahmenprogramm:

kontrast - Bayreuther Filmfest e.V.
Ensemble Liquid Soul
Helga Haberkern-Tietz, Studiobühne Bayreuth

ab 20 Uhr
im Foyer des Audimax

Empfang

Letzte Änderung 14.11.2012