Integrierte Einzugsgebietsmodellierung zur Analyse sinkender Seewasserspiegel

Katja Eulitz1, Patrick Dr. Keilholz1, Philipp Huttner1, Matthias Beyer2
1 DHI WASY GmbH
2 BGD ECOSAX GmbH

3.8 in Grundwasser-Oberflächenwasser-Interaktionen - vom Flussabschnitt zum Einzugsgebiet

27.03.2020, 12:30-12:45, Telemann-Saal

In den letzten Jahren wurden verstärkt sinkende Grundwasser- und Seespiegel bzw. ausgetrocknete Seen und Bäche beobachtet und zunehmend in Politik und Öffentlichkeit thematisiert. Zumeist führte die Überlagerung mehrerer Einflussfaktoren zu diesen drastischen Entwicklungen. Die Abnahme der Niederschläge, insbesondere der Winterniederschläge und die Zunahme der Sommertemperaturen, die zu einer erhöhten Verdunstung führen, sind ein wesentlicher Grund. Grundwasserentnahmen und Landnutzung verstärken diese Effekte. Vorgestellt wird das integrierte Modellsystem MIKE SHE zur Modellierung und Bilanzierung aller Einflussgrößen des unter- und oberirdischen Einzugsgebietes eines Sees. MIKE SHE ist ein rasterbasiertes Wasserhaushaltsmodell, das alle Kompartimente des Wasserkreislaufs physikalisch berechnen kann. Ein großer Vorteil des Modellsystems besteht darin, dass das Grundwasser hier als Teil des Wasserhaushalts verstanden wird und somit das hydrogeologische Strukturmodell und Grundwasserdynamik mitabgebildet werden. Durch die direkte Kopplung zwischen Hydrologie und Grundwasser können die ober- und unterirdischen Zu- und Abflusskomponenten des Sees bilanziert werden und die Auswirkungen der klimatischen Entwicklungen, von Grundwassernutzungen, Landnutzungsänderungen etc. auf den Grund- und Seewasserhaushalt quantifiziert werden und Maßnahmen, die zur Verbesserung der derzeitigen und zukünftigen Wasserhaushaltsituation des Sees beitragen, vorgeschlagen und auf ihre Auswirkung hin untersucht werden.



Export as iCal: Export iCal