Druckansicht der Internetadresse:

Absolventen Geoökologie

- Alumniplattform der Geoökologie an der Uni Bayreuth -

Seite drucken

Absolventenfeier Geoökologie 2018/19: Die wo den Saal voll machten!

Sa. 19.01.2019, Campus UBT

Gruppenfoto 2018/19

An einem Samstag im Januar füllte sich der Saal des Studentenwerks Oberfranken wieder einmal bunt und feierfreudig: 43 Absolventinnen und Absolventen des Bachelor- und Masterstudiengangs Geoökologie begingen mit Lehrenden, Familien und Freunden den Abschluss ihres Studiums. Mit dabei waren Ehemalige, die vor einem Vierteljahrhundert an der Universität Bayreuth Geoökologie zu studieren begannen.

Franziska Bayer moderierte den Abend, und ließ zum Einstieg nach guter fränkischer Redensart alle aufstehen, "die wo..." - nein, diesmal nicht "Stricksocken tragen" wie in Wallenfels. Michael Hauhs gab den das Studium Beschließenden in seiner Festrede - ganz im Stil seiner Vorlesungen gehalten - einiges zum Nachdenken und Analogien Ziehen mit auf den Weg. So reihte er den anstehenden Beginn ihres "selbstfinanzierten Lebens" ein in die großen Schritte der Evolution: den Beginn des prokaryotischen, des eukaryotischen und des selbstbewussten Lebens. Antworten auf seine abschließende Lernfrage nimmt er noch bis Herbst 2021 entgegen.

Nach einem musikalischen Zwischenspiel auf dem Saxophon von Frederik Werner führte Bachelor-Absolvent Paul Buntfuß das Publikum in die vergleichende sowie phänologische Geckologie ein. Von außen betrachtet ist dort doch vieles rätselhaft, so etwas die Frage, warum sich Geckos immer wieder bewegungslos im Hörsaal aufhalten - ist dies eine Stasis, ein Ruhestadium?

Nach der feierlichen Überreichung der Urkunden durch die Lehrenden - moderiert von Prof. Christoph Thomas - und dem gemeinsam gestalteten musikalischen Ausklang ließen sich alle das auch dieses Jahr konsequent fleischlose Buffet schmecken. Zwischen Hauptgang und Nachspeise grüßte Dr. Tobias Schneck im Namen des VGöD, und Angelika Fiedler führte - wie bei den Berufsinfoabenden im Glashaus - ein Interview mit Carsten Neßhöver, der vor 25 Jahren in Bayreuth Geoökologie zu studieren begann und heute als Generalsekretär des Sachverständigenrates für Umweltfragen in Berlin an der Schnittstelle zwischen Politik und Wissenschaft arbeitet.

Das 9-köpfige Orgateam hatte ganze Arbeit geleistet, der Abend war eine runde Sache - weiter gefeiert wurde anschließend im Glashaus, und das nicht zu kurz.



Export as iCal: Export iCal
FacebookTwitterYoutube-KanalBlog
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen