HOME
Uni-Bayreuht Home

Posterausstellung: Geographische Risiko- und Entwicklungsforschung

65

Montasser I. M. Abdelghani (El-Minya):

Handlungsstrategien verwundbarer Bevölkerungsgruppen zur Sicherung ihrer Existenz in den Hüttensiedlungen der Stadt El-Minya, Ägypten

66

Uwe Altrock (Kassel), Werner Breitung (Guangzhou) und Michael Waibel (Hamburg):

Megacities – Megachallenge. Border-drawing and spatial differentiation of urban governance modes in the pearl river delta with spezial regard to informal development and self-organisation

67

Klaus Baier, Ramona Strohschön und Doni Prakasa Eka Putra (alle Aachen):

Vulnerabilität der Wasserversorgung durch den Einfluss ungesteuerter Urbanisierung in schnell wachsenden asiatischen Städte an den Beispielen Yogyakarta/Indonesien und Guangzhou/China

68

Tabea Bork (Köln), Bettina Gransow (Berlin) und Frauke Kraas (Köln):

Informal Migrant Communities and Health Strategies in Urban Villages of Pearl-River-Delta, China

69

Asmae Bouaouinate (Bayreuth):

Le tourisme de désert au Maroc (Zagora – M’hamid) – Les rapports entre les acteurs locaux et les touristes : rapports de force et de séduction

70

Juliane Dame (Heidelberg):

Agrare Ressourcennutzung als primäre Nahrungsmittelbasis im Hochgebirge? Untersuchung am Beispiel der Region Ladakh (Nordindien)

71

Annika Dröge (Mainz):

Informal institutions matter! Wechselwirkungen zwischen informell-kulturellen und formellökonomischen Institutionen im Zuckersektor Guyanas

72

Sigrun Kanitscheider (Innsbruck):

Potential und Realität – Entwicklungsfaktoren wirtschaftlicher Integration am Beispiel des Andentranssektes Paso de Jama

73

Markus Keck und Hans-Georg Bohle (beide Bonn):

The Megaurban Food System of Dhaka/Bangladesh

74

Philipp Namberger (Regensburg):

Neue Wege im Kulturtourismus – Heritage-/Rootstourismus: das Beispiel La Guadeloupe (Frankreich/Karibik)

75

Patrick Sakdapolrak (Bonn):

Aushandlung von Gesundheit im Kontext mega-urbaner Wasserkrisen – Das Beispiel Chennai, Südindien

76

Till Winkelmann (Bonn):

Das Handeln lokaler Akteure im Zeichen gesellschaftlicher Transformation – Wahrnehmungen, Interpretationen und Problemlösungsstrategien im Kontext von HIV/AIDS. Eine Studie in urbanen Räumen Äthiopiens

77

Rainer Bell (Bonn) et al.:

Risikoanalyse – Hangrutschungen an der Schwäbischen Alb

78

Marco Danscheid und Jürgen Pohl (beide Bonn):

Systemtheoretisches Naturrisikomanagement

79

Axel Drescher (Freiburg):

Risikobewertung hygrischer Extreme in Chennai, Indien als Element einer Katastrophenvorsorge

80

Helmut Habersack (Wien), Emil Dister (Karlsruhe) und Maurice Wintz (Straßburg):

Flood risk reduction by PReserving and restOring river FLOODPLAINs – PRO-Floodplain

81

Patrick Masius (Göttingen):

Welchen Beitrag kann Literatur zur historischen Naturkatastrophenforschung leisten?

82

Patrick Schielein (Bamberg):

Tsunamigefährdung im Mittelmeer – eine GIS-gestützte Analyse geomorphologischer und historischer Zeugnisse

83

Thorsten Ulbrich (Karlsruhe):

Online-Informationen zu Hochwasser – Unterstützung der Selbsthilfe der betroffenen Bürger durch behördliche Web-Sites