Druckansicht der Internetadresse:

MiSKOR

Minderung Städtischer Klima- und Ozon Risiken

Seite drucken

MiSKOR-LOGO-04_2019-july-001-sm-de

MiSKORs Ziel ist durch ein besseres Ursachenverständnis in der Praxis anwendbare Planungshilfen zu entwickeln, um die negativen Folgen des Klimawandels, die Belasung durch den Urbanen Wärmeinsel-Effekt und durch Ozon in und um Städte abzumildern und somit die Gesundheit der Einwohner in Bayern zu verbessern.

⊗ Webseite im Aufbau

Projektstart im Sommer 2018.

Auftraggeber: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

"Verbundprojekt Klimawandel und Gesundheit"


Projektnehmer Universität Bayreuth

„Minderung Städtischer Klima- und OzonRisiken (MiSKOR)“

Projektzeit April 2018 bis Dezember 2020

Gesamtleitung:
Prof. Dr. Christoph Thomas, christoph.thomas@uni-bayreuth.de, 0921-55 2293.

Verantwortlich Stadtklima: Dr. habil. Johannes Lüers

Verantwortlich Ozon: Prof. Dr. Cyrus Samimi und Dr. Omid Nabavi

 

FacebookTwitterYoutube-KanalBlog
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen