Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl für Ökologische Modellbildung - Prof. Dr. Michael Hauhs

Seite drucken
/Geoökologie B.Sc.

N: Naturwissenschaftliche Grundlagen

SWS: 27
Credit Points: 35

NummerTitelSWSCredit PointsSemesterKurs Nr.
N1Mathematik und Statistik [Details]68 
 Pflicht
 V Mathematik I für Naturwissenschaftler251
 Ü Mathematik I für Naturwissenschaftler21
 V/Ü Einführung in die statistischen Methoden233
N2Physik [Details]67 
 Pflicht
 V Mechanik, Wellenlehre Elektrizität und Magnetismus (Teil 1)471
 Ü Mechanik, Wellenlehre Elektrizität und Magnetismus (Teil 1)21
N3Chemie [Details]79 
 Pflicht
 V Allgemeine und Analytische Chemie (aus Modul ACI)121
 Ü Allgemeine und Analytische Chemie (aus Modul ACI)11
 V Hauptgruppenchemie I + II (aus Modul ACII)232
 V Organische Chemie342
N4Physikalische Chemie / Strömungstechnik

Lernziele
Die Veranstaltung baut auf schulischen Grundkenntnissen der Physik und Chemie auf und
erweitert diese Kompetenzen auf den Gebieten Thermodynamik, Elektrochemie, Kinetik, sowie
Strömungsmechanik und Strömungsmesstechnik. Die Studierenden sollen befähigt werden,
grundlegende physiko-chemische und strömungsmechanische Gesetzmäßigkeiten zu erkennen
und anwenden zu können. Dazu finden vertiefende Übungen statt. Ein Praktikum mit Versuchen
der physikalischen Chemie und der Strömungsmechanik soll den Stoff unter Einbeziehung
physikalischer Kenntnisse (Mechanik) vertiefen. Mit dem Modul werden die Voraussetzungen
vermittelt, um die physiko-chemisch orientierten Inhalte der Module G1 bis G6 sowie P1 und P2
erfolgreich studieren zu können.

Lerninhalte
Schwerpunkte der Vorlesung sind die Vermittlung thermodynamischer Grundprinzipien,
Grundkenntnisse der Elektrochemie sowie der chemischen Reaktionskinetik. In den Übungen
werden Rechentechniken zu diesen Themen vertieft und insbesondere die Befähigung
vermittelt, Anwendungsaufgaben sicher zu lösen. Im physikalisch chemischen Praktikum wird
den Bezug der erworbenen theoretischen Kenntnisse zur Anwendung in der chemischen
Analyse hergestellt. Das Praktikum in Strömungsmechanik fördert das Kennenlernen
grundlegender Gesetzmäßigkeiten von Durchströmungs- und Umströmungsphänomenen sowie
die sinnvolle Anwendung einfacher Strömungsmesstechnik.

Form der Wissensvermittlung
Die Veranstaltung findet in Form einer Vorlesung mit 3 SWS und einer zugehörigen Übung im
Umfang von 2 SWS im Sommersemester sowie eines Praktikums mit 3 SWS im
Wintersemester statt. Die Übungen werden in Gruppen zu 15-20 Studenten durchgeführt. Das
Praktikum In Gruppen zu 3-4 Studenten je Versuch.

Angebotshäufigkeit
Das Modul wird jährlich im Sommersemester (Vorlesung/Übung) und Wintersemester
(Praktikum) angeboten und soll im 2. und 3. Semester absolviert werden.

811 
 Pflicht
 V Physikalische Chemie362
 Ü Physikalische Chemie22
 P Grundpraktikum Physikalische Chemie / Strömungstechnik353
-N Naturwissenschaftliche Grundlagen- -WN Naturwissenschaftliche Grundlagen: Wahlpflicht- -O Ökologische Grundlagen- -G Geoökologische Grundlagen- -P Geoökologische Geländepraktika- -WV Wahlpflichtveranstaltungen zur Spezialisierung und Vertiefung- -BP Berufspraktikum- -T wissenschaftliche Projektarbeit, Bachelorarbeit-
FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen