Druckansicht der Internetadresse:

Faculty for Biology, Chemistry and Earth Sciences

Department Soil Ecology - Prof. Dr. Eva Lehndorff

print page

Zeitliche Entwicklung und räumliche Dynamik des Stoffhaushaltes in zwei Einzugsgebieten

BITÖK-A13

From 01/2001 to 12/2004

Principal Investigator: Egbert Matzner
Staff: Gunnar Lischeid
Grant: 0339476 D Grundlagen zur nachhaltigen Entwicklung von Ökosystemen bei veränderter Umwelt

Trotz der in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich gesunkenen Raten der anthropogenen Depositionen von Sulfat und Protonen in den Einzugsgebieten Lehstenbach und Steinkreuz sind weiterhin fortschreitende Waldschäden und anhaltende Gewässerversauerung zu beobachten. Angesichts gesunkener Sulfateinträge nimmt die relative Bedeutung des Stickstoffs zu. Derzeit fungieren sowohl das Lehstenbach- als auch das Steinkreuz-Einzugsgebiet als Senke für eingetragenen Stickstoff. Bei den weiterhin hohen Stickstoffdepositionen ist es jedoch ungeklärt, ob die Speicherkapazität für Stickstoff überschritten wird. Vor diesem Hintergrund wird eine übergreifende Auswertung der vorhanden Zeitreihen der Stoffkonzentrationen und -flüsse in verschiedenen Teilflächen und Kompartimenten (Lösungsphase: Freilandniederschlag, Bestandesniederschlag, Bodenlösung, Grundwasser, Oberflächengewässer; Bodenfestphase, Nadelgehalte, Schädigungsgrad der Bäume) durchgeführt. Die Synthese wird die Prognose und das Verständnis von Boden- und Gewässerversauerung sowie der Stickstoffsättigung in den von BITÖK untersuchten Einzugsgebieten weiter verbessern. Ein Schwerpunkt dabei sind Untersuchungen zum N und S Transport im Aquifer. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der Stickstoff- und Sulfatsenkenfunktion der moorig/ anmoorigen Gebiete, sowie des tieferen Grundwasserleiters. Hierzu werden durch Analyse von 15N, 18O im Nitrat und 34S in Bestandesniederschlag, Bodenlösung und Grundwasser räumliche und zeitliche Muster der Sulfat- und Nitratreduktion im Einzugsgebiet bestimmt. Eine Auswertung der Daten der stabilen Isotopen mit biogeochemischen und mikrobiologischen Parametern (Daten aus Projekt B4) gibt Aufschluss über die Steuerung Sulfat- und Nitrat-reduzierender Prozesse im Einzugsgebiet.

List of publications of this Project

Alewell, C: Acid inputs into the soils from acid rain in Rengel Z.: Handbook of Soil Acidity, Marcel Dekker Inc.,New York, 83-115 (2003) -- Details
Alewell, C: Predicting reversibility of acidification: The European sulfur story., Water, Air and Soil Pollution, 130, 1271-1276 (2001)
Alewell, C; Novák, M: Spotting zones of dissimilatory sulfate reduction in a forested catchment; The 34S - 35S approach, Environmental Pollution, 112, 369-377 (2001) -- Details
FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
This site makes use of cookies More information