Sprungmarken

 

Praktikum: Vegetationsaufnahmen und Kartierung im Gelände (Alpen) (WV5) (28183)

SS 2014


Carl Beierkuhnlein, Anke Jentsch

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr in der Nähe von Cogne (Italien) in der Zeit von 30.7. bis 6.8. statt. Ziel ist es verschiedene Methoden der Vegetationskunde im Gelände einzusetzen und in Gruppenarbeit vegetationskundliche Daten zu sammeln und auszuwerten. Entlang von Höhengradienten und in charakteristischen alpinen und subalpinen Ökosystemen werden quantitative und qualitative Erfassungen von Vegetationseigenschaften durchgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme sind Kenntnisse in Pflanzenbestimmung sowie ein theoretischer Überblick zur vegetationskundlichen Methodologie.

Die Veranstaltung findet in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den Wissenschaftlern des Gran Paradiso Nationalparks statt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Gran_Paradiso

Das Massif des Gran Paradiso befindet sich in den Grajischen Alpen südlich des Aostatals. Es handelt sich bei dem Gran Paradiso mit 4061 m üNN um den höchsten Berg der ganz in Italien liegt. Das Tal von Cogne ist französischsprachig.

Der Gran Paradiso Nationalpark ist der älteste Nationalpark Italiens und der zweitälteste der Alpen, was die Bedeutung und Natürlichkeit der Region unterstreicht. Das Bergmassiv ist durch die Tatsache bekannt, dass in diesem Gebiet bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein köngliches Jagdreservat für Alpen-Steinböcke (Capra ibex) eingerichtet wurde, was dazu führte, dass die andernorts ausgestorbene Tierart erhalten werden konnte und heute in den Alpen wieder weit verbreitet ist. In diesem Geländepraktikum profitieren wir von der Tatsache einer sehr hohen Vielfalt natürlicher Lebensräume im Nationalpark von verschiedenen Waldtypen über Feuchtgebiete bis hin zu alpinen Matten.

http://www.m-klueber.de/Foto/Alpen/Gran_Paradiso/Gran_Paradiso.htm

Anmeldung zur Teilnahme an diesem Geländepraktikum erfolgt durch Eintrag an die vor dem Sekretariat des Lehrstuhls für Biogeographie ausgehängte Liste. Akzeptierte Teilnehmer leisten im Juni eine Anzahlung von 50 Euro. Azußer angemessener Kleidung und Schuhwerk sind keine speziellen Materialien erforderlich. Es erfolgt eine organisierte An- und Abreise ab Bayreuth. Als Unterkunft dienen Häuser des Nationalparks mit Selbstverpflegung.


<< Zurück zu Semester-Übersicht

Letzte Änderung 15.05.2014