Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Bodenphysik - Prof. Dr. Andrea Carminati

Seite drucken

Andrea Carminati: Betreute Abschlussarbeiten



Bachelorarbeiten
Henri Michael Braunmiller (2020) Einfluss der Bodenaustrocknung auf die Produktion von Mucilage und deren rheologischen Eigenschaften

Das Mucigel ist ein polymerisches Gel, welches Polysaccharide und Lipide enthält. Es wird von der Wurzelspitze exudiert und kann große Mengen Wasser absorbieren. Dies hält die Rhizosphäre feucht, insbesondere unter trockenen Bedingungen. Mit einer steigenden Variabilität des Niederschlags und der Zahl an Wetterextremen (z.B. Dürrekönnte es eine wichtige Schlüsselrolle für unsere Feldfrüchte spielen, gerade um gleichbleibende Erträge, selbst unter ungünstigen Bedingungen, zu sichern.

Mein Projekt soll die Frage beantworten, ob und inwiefern sich die Sorte und die Wasserverfügbarkeit auf die Produktion von Mucigel und seine rheologischen Parameter auswirken. Dafür benutze ich zwei verschiedene Maissorten (B73 und Mo17), die je zwei verschiedenen Wassergehalten ausgesetzt sind. Die produzierten Mucigels werden auf ihreMenge, Viskosität und Oberflächenspannung getestet und miteinander verglichen. Außerdem werden wir das Verhalten der Mucigels im Boden mithilfe eines Neutronen-Radioskops näher betrachten. Dies erlaubt uns Messungen durchzuführen, ohne in den Boden einzugreifen.



Betreuer: Mutez Ali Ahmed, Andrea Carminati
Jannik Christoph Heinrich Sauer (2020) Saisonale Veränderungen des Bodenwasserpotentials und des Bodenwassergehalts in mit Mais bepflanzten sandigen und lehmigen Feldflächen

Bestimmung von Bodenvariablen über eine Vegetationsperiode von Maispflanzen Die Messungen wurden in 4 Feldparzellen mit zwei Bodenstrukturen und zwei Maissorten durchgeführt. Die Bodenstrukturen enthielten lehmigen und sandigen Boden. Die Pflanzensorten enthielten einen Wildtyp-Mais und einen mutierten Mais-Genotyp ohne Wurzelhaare. Die Untersuchung umfasste nicht nur eine Analyse der Daten über die Zeit des Vegetationszyklus, sondern auch einen Blick auf mögliche Messfehler und die Genauigkeit der Sensoren im Feld.



Betreuer: Andrea Carminati, Mutez Ali Ahmed


Masterarbeiten
Anna Sauer (2020) Investigating drought traits in sorghum landraces - A lysimetric experiment in four soil textures

Water availability is a primary limitation to crop production and depends on water input and soil texture, among others. A huge variety of sorghum landraces promises unexplored traits to overcome water stress, like high transpiration efficiency or early maturity.

 To test these, four sorghum landraces and one elite line were grown in four soil textures in a lysimetric facility in ICRISAT, India. Nitrogen fertilization was either added by mineralized or organic sources. The soil was dried down to 30 % usable field capacity. Weekly measured transpiration and data of biomass, plant development, yield and more will be analyzed and may reveal traits to overcome drought stress.



Betreuer: Mutez Ali Ahmed, Andrea Carminati, Jana Kholova
Tina Köhler (2020) Emerging effects of root hairs and soil properties on soil-plant water relations under drought conditions

Limited water supply is one of the largest impediments to food production worldwide. Therefore, improving crop management of soil water depletion will be important to sustain the increasing food demand. The effect of belowground processes on transpiration and stomatal regulation remains controversial. Objective of this study was to understand the role of rhizosphere properties and processes, namely soil textural properties and root hairs, on transpiration, leaf water potential and stomata conductance with soil drying. We hypothesize that 1.) root hairs facilitate the water extraction from drying soils. This is expected to be reflected in the relation between transpiration rate and leaf water potential. Moreover, we expect 2.) different soil textures to affect root water uptake differently and therefore the relationship between leaf water potential and transpiration.

We compared maize (Zea mays L.) with (wild-type) and without (rth3-mutant) root hairs in three different soils (Alfisol, Vertisol and Sandy Soil) with different textural properties (loamy, clayey, sandy), respectively. Transpiration and leaf water potential were monitored, and stomata conductance calculated with decreasing soil water content and potential.

The hairless mutant declined transpiration at greater water contents or/ and exhibited lower transpiration rates in dry soils as compared to the wild-type. The relationship between leaf water potential and transpiration/ stomata conductance did not differ between genotypes, most likely because of prompt stomata closure. Moreover, plant transpiration responses to declining soil water content and – potential differed considerably between soils. Soil hydraulic characteristics and features like soil cracking in Vertisol as well as soil crust formation in Alfisol are believed to have influenced those relations. The relationship between transpiration and leaf water potential varied strongly between soils as well but stomata response to decreasing leaf water potential showed no direct sensitivity to soil texture. Therefore, we conclude that soil texture indirectly affected stomata by changing the soil-plant conductance.

In conclusion, this study provides experimental evidence of the strong link between stomata regulation and soil-root hydraulic properties. Further experiments will be needed for clarification and quantification.



Betreuer: Mutez Ali Ahmed, Andrea Carminati
Asegidew Akale (2020) Phenotypic differences of root exudates and their impact on drought tolerance across different varieties of maize.

Mucilage provides benefits for plant growth by maintaining the rhizosphere's water content during soil drying. The aerial root of maize (Zea mays L.) releases a significant amount mucilage to the rhizosphere. However, scarce information is available on quantitative and qualitative differences between the root exudation profile of the landrace and hybrid maize.


In this study, we find that mucilage production in the landrace is significantly different. The mucilage ability to store water potentially makes the landrace less vulnerable to drought. The variations of mucilage production in Maize cultivar would be significant for further analysis of crop adaptation to environmental stress.



Betreuer: Andrea Carminati, Mutez Ali Ahmed, Pascal Benard
Eva Bayreuther (2019) Verlagerung und Verhalten von Mikroplastikartikeln in porösen Medien bei temporärem Wasserdurchfluss

Plastik und Kunststoffe prägen unsere Welt entscheidend, wobei Schätzungen davon ausgehen, dass bis 2015 ca. 6300 Mio t Plastikmüll produziert und zu 79% in der Umwelt freigesetzt wurden. Partikel im Mikro- und Nanobereich sind in den letzten Jahren besonders in den Fokus der Wissenschaft gerückt, jedoch ist über ihre Belastung und Auswirkung im für uns immens wichtigen Ökosystem Boden bisher kaum etwas bekannt. Hierbei scheint besonders interessant, wie sich die Partikel im Untergrund verhalten, ob, aus welchen Gründen und mit welcher Rate sie verteilt werden, ob sie ins Grundwasser gelangen könnten und ob sie die Eigenschaften der Böden verändern.


Die geplante Arbeit soll genau hier ansetzen und in experimenteller Weise einige grundlegende Fragen klären. Um das grundsätzliche Verhalten von Mikroplastik in porösen Medien bei temporärem Wasserdurchfluss besser verstehen zu können, werden Versuche mit Partikeln unterschiedlicher Materialien, Form und Größe an einem idealisierten Bodenmodell durchgeführt. Von besonderem Interesse ist hierbei, ob und wie sich wiederholte Austrocknungsereignisse und erneute Befeuchtung auf die Mobilität und das Akkumulationsverhalten der Partikel auswirken und ob Mikroplastik Veränderungen
im Kontaktwinkel zwischen Boden und Wasser hervorrufen kann.



Betreuer: Andrea Carminati
Judith Schepers (2019) Biophysical properties of root exudates and their impact on the shape of water in soil

Mucilage is a polymeric gel that is exuded at the root tips and that maintains the rhizosphere moist
during soil drying (Carminati et al. 2017). Despite mucilage has been recently subject of intensive
investigation, the knowledge of its physical properties and impact on soil hydraulic properties is still
unsatisfying.
Mucilage surface tension and viscosity are two key physical properties to understand the effect of

mehr

Betreuer: Pascal Benard, Andrea Carminati
Patrick José v Jeetze (2019) Effects of soil heterogeneity on root water uptake under drying conditions and varying transpiration rates

Der Wasserfluss in Böden ist in vielen Bereichen heterogen. In einem gegebenen repräsentativen Elementarvolumen können diese Heterogenitäten durch eine effektive hydraulische Leitfähigkeit beschrieben werden. Übliche Wurzelwasseraufnahmemodelle stützen sich im Allgemeinen auf diese repräsentative hydraulische Leitfähigkeit und gehen davon aus, dass die hydraulische Leitfähigkeit des Bodenzylinders um die Wurzeln derjenigen entspricht, die in Bodenproben gemessen wird, die repräsentativ für den Boden sind. Hier argumentieren wir, dass diese effektive Leitfähigkeit sich aus hydrologischen und biologischen Gründen von derjenigen unterscheidet, die die Wurzelwasseraufnahme steuert.

mehr

Betreuer: Andrea Carminati, Mohsen Zarebanadkouki
FacebookTwitterYoutube-KanalBlog
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen