Climate Change and health

Climate Change and health

From 07/2008 to 06/2011

Principal Investigator: Carl Beierkuhnlein
Staff: Dominik Fischer, Stephanie Thomas


Der Klimawandel wird Verschiebungen der Verbreitungsgebiete von Arten bewirken. Für ausgewählte Krankheitserreger und deren Überträger wird die heutige Gesamtverbreitung räumlich analysiert und mit räumlichen Klimadaten für die jeweils relevanten Aktivitätszeiträume korreliert werden. Auf dieser Grundlage wird dann für Bayern anhand existierender Klimadaten eine Gap-Analyse für das aktuelle Ausbreitungspotenzial durchgeführt. Anschließend werden aus räumlichen und zeitlich differenzierten Klimamodellen Prognosen und Aussagen zur künftigen Ausbreitung abgeleitet. Ziel ist es, Vektoren bzw. Erreger mit künftig zu erwartender hoher Ausbreitungsdynamik zu identifizieren sowie sensible Regionen für die Etablierung zu erkennen. Mittels multivariater Statistik und GIS-Applikationen ist die Verknüpfung biologischen, biogeographischen, klimageographischen und geostatistischen Wissens möglich.

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz



Upcoming ...
Su. 2022-08-28
DBG workshop: Image Processing in Soil Science
Su. 2022-08-28
Short Course on DAISY
Ecological-Botanical Garden:
Su. 2022-08-21
Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung
We. 2022-08-24
Führung | "Faulbaum und Felsenbirne: Einheimische Sträucher"
Su. 2022-09-04
Führung | "Neophyten: Neubürger in unserer Pflanzenwelt"
Weather research site
Luftdruck (356m): 961.5 hPa
Lufttemperatur: 25.1 °C
Niederschlag: 0.2 mm/24h
Sonnenschein: 6 h/d
Wind (Höhe 17m): 9.7 km/h
Wind (Max.): 19.8 km/h
Windrichtung: W

...more
Globalstrahlung: 44 W/m²
Wind (Höhe 32m): 8.3 km/h

...more
This site makes use of cookies More information