Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl für Ökologische Modellbildung - Prof. Dr. Michael Hauhs

Seite drucken

Christian Zeunert

Diplomand

Bis 01/1999 bei Ökologische Modellbildung
e-Mail: zeunert(at)pixelpark.com


Internet-Umfrage: Wie gebrauche ich meine Kleidung? Zur Umfrage

Diplomarbeitsthema: Stoffstromanalyse und Organisation von Informationsflüssen als ökologische Bewertungsgrundlage in der Gebrauchsphase von Bekleidungstextilien.

Problemstellung: Wirtschaften bedeutet immer auch Eingriffe in die ökologischen Stoffkreisläufe entlang der Wertschöpfungskette. Bei der Suche nach Möglichkeiten, die häufig unerwarteten Nebenwirkungen vorausschauend zu erkennen, zu bewerten und zu vermeiden sollten in dieser Arbeit für einen kleinen Ausschnitt (der Gebrauchsphase für Bekleidungstextilien) die relevanten Stoffströme analysiert und neue Formen der Organisation von ökologisch relevanten Informationsflüssen untersucht werden.

Ansatz: Aufgrund der starken Vernetzung von natürlichen und vom Menschen umgestalteten Stoffkreisläufen, nehmen beliebige Teilsysteme aus der Sicht der beteiligten Akteure einen interaktiven Charakter an.

Arbeitshypothese: Es existiert keine privilegierte Position, d.h. es ist aus prinzipiellen Gründen keine vorausschauende übergeordnete, sondern nur eine dezentrale Bewertung von ökologischen Folgen moderner Wirtschaftsprozesse möglich. Eine dezentrale Bewertungskompetenz könnte dabei wie folgt aufgebaut werden: Die Ausrichtung des Handelns der Akteure sei so organisiert, daß die relevante Bewertungskompetenz möglichst frühzeitig und lokal entstehen und weitergegeben werden kann. Dabei wird davon ausgegangen, daß gemeinsames Lernen und Überprüfen einer lokalen ökologischen Bewertungskompetenz eine Voraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften ist. Neben der bereits funktionierenden dezentralen Organisation von Waren- sowie von Finanzströmen an den jeweiligen Interaktionspunkten sollen beide um umweltrelevante Informationsströme ergänzt werden.

Umsetzung: Durch den Aufbau einer interaktiven Kommunikations-Plattform via Internet soll der Austausch von Informationen für die Gebrauchsphase von Bekleidungstextilien initiiert und untersucht werden. Dabei soll zudem die Erhebung der relevanten Stoffströme, die bei der Nutzung von Kleidung auftreten, mit einer parallelen Organisation der Informationsflüsse koordiniert werden.

>> Diplomarbeit

FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen