Willkommen beim

Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung

Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research

Aktuelles
https://www.bayklif.de/auftaktveranstaltung-10-12-2018/agenda/

Auftaktveranstaltung des Bayerischen Netzwerks für Klimaforschung

Im Museum Mensch und Natur in München findet am 10. Dezember 2018 die Auftaktveranstaltung des Bayerischen Klimaforschungsnetzwerks bayklif statt. Nach Grußworten der Gastgeber und des  Staatsministers für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler werden die je fünf beteiligten Juniorgruppen und Verbundprojekte vorgestellt, bevor ein Podium die Frage „Stoppt Wissen Klimawandel?“ diskutiert. Arbeitsgruppen aus dem BayCEER forschen im Verbundprojekt AQUAKLIF zu den Risiken des Klimawandels für Fließgewässer (Leitung: Prof. Peiffer, Hydrologie) und sind bei der Modellierung und Bewertung von Ökosystemleistungen im Verbundprojket Landklif beteiligt.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2018/146-SFB-Mikroplastik/index.html

Mikroplastik konkret: Sonderforschungsbereich an der Uni Bayreuth bewilligt

Nach langem Vorlauf ist jetzt entschieden: An der Universität Bayreuth werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Chemie, Biologie, Physik, Geo- und Ingenieurwissenschaften gemeinsam den offenen Fragen in Sachen Mikroplastik auf den Grund gehen. Wie genau bilden sich die Partikel und welche Eigenschaften haben sie? Wie werden sie durch Gewässer, Böden und Atmosphäre transportiert? Schadet Mikroplastik den dort lebenden Organismen? Ausgehend von Modellsystemen werden die Wirkmechanismen für verschiedene Kunststoffarten in einem von der DFG geförderten neuen Sonderforschungsbereich analysiert. Sprecher der 32köpfigen Gruppe sind Prof. Christian Laforsch aus der Tierökologie/BayCEER sowie Andreas Greiner aus der Makromolekularen Chemie II. Insgesamt zehn neue Sonderforschungsbereiche werden 2019 eingerichtet.


>>Link...

Diskutieren für die Zukunft: BayCEER Retreat

Zum Austausch beim jährlichen „BayCEER Retreat“ fanden sich die Mitglieder diesmal in der Frankenakademie auf Schloß Schney in Lichtenfels zusammen. Diskutiert wurden potentielle disziplinen-übergreifende Themen in Forschung und Lehre sowie strategische Fragen zur gemeinsam genutzten Infrastruktur und zur Außendarstellung. Von insgesamt 23 Mitwirkenden waren 18 bis zum Gruppenfoto am Freitagmittag mit dabei.


>>mehr...
Aktuelles
http://www.geographie.uni-koeln.de/

Ruf nach Köln

PD Dr. Christina Bogner, Lehrstuhl für Ökologische Modellbildung, hat den Ruf auf eine Professur für Physische Geographie am Geographischen Institut der Universität zu Köln erhalten. Ihre interdisziplinäre Expertise erstreckt sich von Tracerexperimenten zum Wassertransport in Böden über die Fernerkundung von Landnutzungsänderungen bis hin zu Methoden aus statistischer Modellierung und Zeitreihenanalyse. Im neuen SFB Mikroplastik wird sie den Partikeltransport in der Bodenmatrix erforschen. Im BayCEER wirkt sie seit 2015 im Leitungsgremium mit.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2018/143-15-Jahre-Z-MNU/index.html

Jubiläum des Zentrums zur Förderung des MINT-Unterrichts

Schon seit 15 Jahren macht die Universität Bayreuth das, was heute jeder fordert: den MINT-Unterricht spannender. 2003 wurde hier das Zentrum zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (Z-MNU) gegründet, um Forschung und Lehre in den Fachdidaktiken und in der Lehrerbildung im MINT-Bereich interdisziplinär zu koordinieren und zu intensivieren. Das Zentrum leiten Prof. Franz Bogner, Didaktik der Biologie/BayCEER gemeinsam mit Prof. Volker Ulm vom Lehrstuhl Mathematik und ihre Didaktik. Im November wurde das Jubiläum gefeiert.


>>Link...
https://www.bayreuth.de/umwelt-und-naturschutzpreis-fuer-dr-pedro-gerstberger/

Umweltpreis der Stadt Bayreuth für Pedro Gerstberger

Der Umwelt- und Naturschutzpreis 2018 der Stadt Bayreuth geht an den ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pflanzenökologie der Universität Bayreuth, Dr. Pedro Gerstberger. Dies hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Dr. Gerstberger arbeitet seit vielen Jahren an Alternativen zum Maisanbau und engagiert sich privat auf vielen Ebenen für den Naturschutz.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/forschung/exzellenzstrategie/africa-multiple/index.html

Exzellenzcluster ‚Afrika Multipel‘

Großer Erfolg für die Universität Bayreuth: Die Bayreuther Afrikaforschung wurde vom internationalen Expertengremium und den Wissenschaftsministern von Bund und Ländern Ende September zum Exzellenzcluster gekürt. "Afrika Multipel" erforscht die kontinentalen und transkontinentalen Verflechtungen kultureller, sprachlicher, sozialer, religiöser, politischer, ökonomischer und ökologischer Prozesse. Aus dem Profilfeld Ökologie und Umweltwissenschaften wirkt Prof. Cyrus Samimi, Arbeitsgrupee Klimatologie, mit.


>>Link...
Forschung
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/spektrum/index.html

Im Fokus: "Planet Erde"

Mit ihren Profilfeldern wirkt die Universität Bayreuth in vielerlei Hinsicht an der Erforschung unseres Planeten mit. Die aktuelle SPEKTRUM-Ausgabe zeigt, dass grundlagenorientierte Forschung häufig eng verzahnt ist mit konkreten Problemlösungen – sei es in der Klima- und Wetterforschung, im Naturschutz, der Entwicklung neuer Materialien oder der Raumfahrt. Ein Dutzend Arbeitsgruppen aus dem BayCEER berichtet hier aus aktueller Forschung.


>>Link...
Aktuelle Termine


Antrittsvorlesung:
Mi. 19.12.2018
Antrittsvorlesung von Juniorprofessorin Dr. Johanna Pausch (Agrarökologie)
BayCEER-Kolloquium:
Do. 13.12.2018
High resolution mass spectrometry in environmental sciences and beyond.
Do. 10.01.2019
From research to agro-environmental policy: success stories for biodiversity conservation
Do. 17.01.2019
Hot spots of C turnover in soil
Geographisches Kolloquium:
Mi. 12.12.2018
Die Mittelterrassen des Rheins und ihre Deckschichten – Genese, Stratigraphie und Chronologie
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 974.4 hPa
Lufttemperatur: 1.9 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 15.4 km/h
Wind (Max.): 37.4 km/h
Windrichtung: W

...mehr
Globalstrahlung: 2 W/m²
Lufttemperatur: -1.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 14.5 km/h
Wind (Max.): 40.8 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen