Willkommen beim

Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung

Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research

Veranstaltungen
https://www.bayceer.uni-bayreuth.de/geooekologie-tagung2019/

40 Jahre und mehr: Geoökologie und Klima im Wandel

Die Jahrestagung des Verbands für Geoökologie in Deutschland findet vom  22.-24. November in Bayreuth statt. Nachgefeiert wird hier auch das 40jährige Jubiläum des Studiengangs, der an dieser Universität entwickelt wurde. Mit zwei abendlichen Festvorträgen bekannter Bayreuth-Alumni, Führungen und Workshops sowie dem Minisymposium "Stadt, Land, Klimawandel" und dem Ehemaligentreffen am Samstagabend sind spannende Tage garantiert - nicht nur für Geoökologen! Programm und Anmeldung unter:


>>Link...
Forschung
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2019/143-Reisproduktion/index.html

Reisproduktion in Zeiten globaler Erwärmung

Forscher der Universitäten Stanford, Tübingen und Bayreuth prognostizieren im Fachmagazin „Nature Communications“ deutlich größere Ernterückgänge als bisher erwartet und einen starken Anstieg der Arsengehalte in Reis unter künftigen Klimabedingungen. Reis ist das weltweit wichtigste Grundnahrungsmittel. Aufnahmewege und Umwandlungen von Arsen in der Reispflanze zu verstehen und entsprechend Züchtung und Landwirtsschaft beraten zu können, ist ein wichtiges Ziel der Forschung in der Umweltgeochemie, so Leiterin und Mitautorin der Studie Prof. Dr. Britta Planer-Friedrich.


>>Link...
https://www.nature.com/articles/s41598-019-51741-5

Mikroplastik im Flussbett des Roten Mains

 Erstmals wurde von Forschenden aus den Arbeitsgruppen Hydrologie und Tierökologie, BayCEER / Universität Bayreuth, ein Bachbett - die sogenannte hyporheische Zone - gezielt nach Mikroplastik untersucht. In Bohrkernen aus dem Roten Main fanden sie nur wenige größere Partikel, dafür umso mehr der porengängigen kleinen Partikel. In ihrer Studie diskutieren sie mögiche Auswirkungen auf Nahrungsnetze im Bach und die Trinkwassergewinnung. Die Forschung ist Teil des Sonderforschungsbereichs Mikroplastik.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2019/131-Naturschutzgebiete/index.html

Klimawandel gefährdet den Erhalt von Biodiversität in Schutzgebieten

Forscher aus dem Lehrstuhl für Biogeografie, BayCEER / Universität Bayreuth, haben erstmals berechnet, wie sich der Klimawandel bis zum Jahr 2070 voraussichtlich auf die Naturschutzgebiete der Erde auswirkt. In der Zeitschrift Nature Communications stellen sie ihre Studie vor, mit der sie neue Anstöße für die Umweltpolitik und das Management von Schutzgebieten geben wollen.


>>Link...
Aktuelles
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2019/147-Nature-Index/

Uni Bayreuth in der Weltspitze der jungen Universitäten

Die Universität Bayreuth liegt im „Nature Index 2019 Young Universities“ in der Spitzengruppe. Das globale Ranking listet Unis und Forschungseinrichtungen, die jünger als 50 Jahre sind, nach ihrem Anteil an den Publikationen in der naturwissenschaftlichen Spitzenforschung. Im Ranking der 175 weltbesten jungen Universitäten erzielt die Universität Bayreuth Rang 21, bei den jungen Unis in Deutschland liegt sie damit auf dem zweiten Platz. In der geo- und umweltwissenschaftlichen Forschung erreicht sie den siebten Platz von insgesamt 25 gelisteten Einrichtungen.


>>Link...
Rankings & Auszeichnungen
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2019/145-President_s-Dinner-Preistraeger/index.html

Wissenschaftspreis des Universitätsvereins für Prof. Dr. Johanna Pausch

Der Wissenschaftspreis des Universitätsvereins für herausragende akademische Leistungen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Bayreuth geht 2019 an Prof. Dr. Johanna Pausch. Seit ihrer Berufung auf die Junior-Professur für Agrarökologie im Jahr 2017 hat sie eine beachtliche Arbeitsgruppe mit Schwerpunkt auf der Rhizosphärenforschung aufgebaut, Mittel für eine Reihe von Forschungsprojekten eingeworben und neue Forschungsinitiativen im BayCEER auf den Weg gebracht. Überreicht wurde der Preis beim President’s Dinner am 14. November.


>>Link...
https://www.dbu.de/index.php?menuecms_optik=&menuecms=123&objektid=38389&vorschau=1

Deutscher Umweltpreis 2019 geht an Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner

Die Bodenwissenschaftlerin Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner von der TU München und der Unternehmer Reinhard Schneide aus Mainz werden am 27. Oktober 2019 je zur Hälfte mit dem mit 500.000 Euro dotierten Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet. Ingrid Kögel-Knabner forscht zur Rolle von Böden im Klimawandel. Sie gilt als eine der renommiertesten und einflussreichsten Bodenwissenschaftlerinnen der Welt. Als eine der ersten studierte sie an der Universität Bayreuth Geoökoloigie, sie promovierte und habilitierte danach in der Bodenkunde bei Prof. Dr. Wolfgang Zech.


>>Link...

Naturpark Fichtelgebirge e.V. fördert Masterarbeit zur Buchenverjüngung

Masterstudentin Judith Eisenbacher hat für ihre Abschlussarbeit zum Thema „Spätfrostlimitierung der Rot-Buche im Fichtelgebirge“ eine Förderung durch den Naturpark Fichtelgebirge e.V. erhalten. Die Forschung ist eine Zusammenarbeit der Mikrometeorologie und der Störungsökologie, geleitet von Prof. Dr. Anke Jentsch.


>>mehr...

 

Aktuelle Termine



BayCEER-Kolloquium:
Do. 21.11.2019 aktuell
Quantification of subsurface properties using the groundwater response to Earth and atmospheric tides
Do. 28.11.2019
Rates and Dates in Alpine geosystems - Monitoring and reconstruction of geomorphologic processes
Konferenzen:
Fr. 22.11.2019
Geoökologie-Tagung 2019
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 24.11.2019
Mikroplastik in der Umwelt
SFB Mikroplastik:
Mi. 27.11.2019
Microbial Degradation of Plastics: Searching the Needle in the Haystack
BayCEER Blog
24.05.2019
Stoichiometric controls of C and N cycling
07.05.2019
Flying halfway across the globe to dig in the dirt – a research stay in Bloomington, USA
07.05.2019
EGU – interesting research and free coffee
16.04.2019
Picky carnivorous plants?
RSS Blog als RSS Feed
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 965.8 hPa
Lufttemperatur: 5.5 °C
Niederschlag: 0.4 mm/24h
Sonnenschein: 5 h/d
Wind (Höhe 17m): 1.4 km/h
Wind (Max.): 2.5 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 1 W/m²
Lufttemperatur: 3.9 °C
Niederschlag: 0.5 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 4.3 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen