Neue Studie untersucht Mikroplastikbelastung in einer Rheinaue bei Köln

Neue Studie untersucht Mikroplastikbelastung in einer Rheinaue bei Köln

18.05.2022

Mikroplastikpartikel können sich in Flussauen ablagern und in tiefere Bereiche des Bodens eindringen. Die nachgewiesene Anzahl der Partikel hängt dabei insbesondere vom Bewuchs der Bodenoberfläche, der Häufigkeit von Überschwemmungen und der Bodenbeschaffenheit ab. Dies haben Forscher*innen der Universitäten Bayreuth und Köln (M. Rolf et al. mit den BayCEER-Mitgliedern Christian Laforsch, Martin Löder, Christina Bogner) bei Untersuchungen in der Rheinaue Langel-Merkenich nördlich von Köln herausgefunden. Die in der Zeitschrift „Science of the Total Environment“ veröffentlichte Studie ist aus der interdisziplinären Zusammenarbeit im DFG-Sonderforschungsbereich 1357 „Mikroplastik“ an der Universität Bayreuth hervorgegangen.



https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/mikroplastik-rheinaue
Aktuelle Termine

Mo. 18.07.2022
BayCEER Retreat 2022
Sa. 23.07.2022
Zertifizierung Feldbotanik
BayCEER-Kolloquium:
Do. 07.07.2022
Postponed to WS 22/23: Preserving ecosystem services and biodiversity on agricultural land
Do. 21.07.2022
Why forests appear the way they do: Insights gained from models and data
Bayreuther Stadtgespräch(e):
Mi. 06.07.2022 aktuell
Der Süden Neuseelands – Ursprüngliche Ökosysteme und ihre Bedrohung
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 976.5 hPa
Lufttemperatur: 20.5 °C
Niederschlag: 0.7 mm/24h
Sonnenschein: 3 h/d
Wind (Höhe 17m): 9.1 km/h
Wind (Max.): 17.6 km/h
Windrichtung: W

...mehr
Globalstrahlung: 746 W/m²
Lufttemperatur: 17.0 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen