Willkommen beim

Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung

Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research

Rankings & Auszeichnungen
http://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2017/108-deutscher-umweltpreis/index.html

Deutscher Umweltpreis 2017 geht an Dr. Kai Frobel

Die Naturschützer Inge Sielmann, Dr. Kai Frobel und Prof. Dr. Hubert Weiger einerseits, die Unternehmer Bernhard und Johannes Oswald andererseits werden 2017 mit dem Deutschen Umweltpreis der DBU ausgezeichnet. Dr. Kai Frobel hat an der Universität Bayreuth Geoökologie studiert und wirkt bis heute als Lehrbeauftragter in der Biogeografie an der Ausbildung der Studierenden mit. Der Preis würdigt seinen Einsatz für das erste und größte gesamtdeutsche Naturschutzprojekt, das "Grüne Band".


>>Link...
http://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2017/109-eduard-strasburger-preis/

Strasburger-Preis für Severin Irl

Dr. Severin Irl erhält den diesjährigen Eduard Strasburger-Preis der Deutschen Botanischen Gesellschaft. Er hat in Bayreuth Geoökologie studiert, 2014 in der Störungsökologie promoviert und forscht heute am Lehrstuhl für Biogeografie.Der alle zwei Jahre verliehene Strasburger-Preis würdigt hervorragende Leistungen von Nachwuchswissenschaftlern aus dem Gesamtbereich der Botanik. Er ist mit 2500 € dotiert und wird von Springer Spektrum gestiftet. Die Verleihung findet am 19. September auf der Botanikertagung in Kiel statt.


>>mehr...
https://www.science.lu/de/content/wettbewerb-%E2%80%9Cwissenschaft-f%C3%BCr-alle%E2%80%9D-wer-sind-die-gewinner-was-sind-ihre-themen

Wissenschaftsjournalismus: Preis für Barbara Glaser

Den ersten Preis im Wissenschaftsjournalismus-Wettbewerb von science.lu hat Barbara Glaser mit ihrem Artikel "Farbenprächtige Überschwemmungsgebiete: Wie Wärmebilder zu einem verbesserten Hochwassermanagement beitragen können". Sie studierte in Bayreuth Geoökologie und verfasste ihre Masterarbeit am Lehrstuhl für Hydrologie in Kooperation mit dem Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST). Dort forscht sie heute in der Catchment and Eco-Hydrology-Gruppe, betreut von Dr. Luisa Hopp/Uni Bayreuth und Dr. Julian Klaus/LIST, um an der Universität Bayreuth zu promovieren.


>>Link...
Forschung
http://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2017/092-Orchideen-Netzwerke/

Wiesenorchideen: Netzwerke statt Selbstversorgung

Wiesenorchideen, die im vollen Sonnenlicht durch Photosynthese ausreichend Nährstoffe für sich produzieren könnten, gehen oft zusätzlich eine Symbiose mit Pilzen ein. Sie erzeugen nur einen Teil des benötigten Kohlenstoffs selbst und beziehen den Rest von Pilzen, mit denen ihre Wurzeln unterirdische Netzwerke bilden. Dies haben Forscher aus dem BayCEER Labor für Isotopen-Biogeochemie zusammen mit Partnern in Großbritannien jetzt herausgefunden. Im Journal of Ecology stellen sie die unerwarteten Erkenntnisse vor.


>>Link...
Tagungen
http://www.bayceer.uni-bayreuth.de/cladocera2017

Wasserfloh-Experten tagen in Kulmbach

Alle drei Jahre treffen sich Experten aus aller Welt und diskutieren aktuelle Forschungsergebnisse zu Tieren der Ordnung "Cladocera" - dieses Jahr vom 24.-29. September, 2017 auf der Plassenburg in Kulmbach. Themen sind Ökologie, Evolutionsbiologie und Diversität der Wasserflöhe und ihrer Verwandten, mit einem Schwerpunkt auf ihrer zunehmenden Verwendung als  Modellorganismen.


>>Link...
https://www.klima.landkreis-bayreuth.de/unsere-termine/bayreuther-klimaschutzsymposium-2017/

Bayreuther Klimaschutzsymposium 2017

Das Bayreuther Klimaschutzsymposium 2017 läd ein zu inspirierenden Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops zum klimaverträglichen Leben: 5. Oktober, von 9-17 Uhr am Campus der Universität (NW III). Aus dem BayCEER wirken mit Prof. Christian Laforsch mit einem Vortrag zu Mikroplastik in Flüssen und Seen sowie PD Dr. Gregor Aas mit einer Führung zum "Wald im Klimawandel" im Ökologisch-Botanischen Garten. Anmeldung und Programm:


>>Link...
http://www.bayceer.uni-bayreuth.de/geomorph2017/

Geomorphologen tagen in Bayreuth

"From surface to core – and back. A geodynamic view on Earth’s surface" ist das Leitthema der Jahrestagung des Deutschen Arbeitskreises Geomorphologie, die als internationale Konferenz vom 9.-13. Oktober an der Universität Bayreuth stattfindet. Programm und Anmeldung:


>>Link...
Aktuelles
http://www.bayceer.uni-bayreuth.de/ws2017/

BayCEER Workshop 2017

At the BayCEER Workshop 2017 on October 12 before the start of the lecture period, junior and senior scientists from over 20 disciplines in ecology end environmental research will present their work. Poster and oral contributions are welcome, deadline for submission is September 18. Preliminary program and registration:


>>Link...
http://www.bayceer.uni-bayreuth.de/zan/de/mitarbeiter/mit/mitarbeiter_detail.php?id_obj=133494

Neue Heisenberg-Professur für Experimentelle Biogeochemie

Im August wurde Martin Obst auf die von ihm eingeworbene DFG Heisenberg-Professur für Experimentelle Biogeochemie berufen. Der Fokus seiner Forschung und Lehre liegt auf der kleinskaligen Heterogenität von Böden, Sedimenten und Biofilmen. Bisher unerklärte chemische Prozesse analysiert er mit innovativen Techniken - von konfokaler Lasermikroskopie im eigenen Labor bis zur Röntgenmikroskopie am Synchroton im kanadischen Saskatoon - auf einer Skala von 1/1000 Millimeter. Ziel ist es, Wechselwirkungen zwischen den Stoffkreisläufen von  Kohlenstoff, Eisen und Schwefel in der Umwelt zu verstehen.


>>Link...
Aktuelle Termine


Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 24.09.2017
Konzert: Matinee im Garten mit dem Blockflötenensemble der Städtischen Musikschule Bayreuth
So. 01.10.2017
Herberge für Specht & Co.: Die Streuobstwiese
So. 15.10.2017
Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung
Symposium:
Do. 05.10.2017
Bayreuther Klimaschutzsymposium 2017
Workshop:
Do. 12.10.2017
BayCEER Workshop 2017
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 976.4 hPa
Lufttemperatur: 11.9 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 9.1 km/h
Wind (Max.): 22.3 km/h
Windrichtung: NW

...mehr
Globalstrahlung: 233 W/m²
Lufttemperatur: 9.0 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 9.8 km/h
Wind (Max.): 21.5 km/h

...mehr