Willkommen beim

Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung

Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research

Veranstaltungen
http://www.bayceer.uni-bayreuth.de/waldkontroversen

Forum Waldkontroversen 2022: Hoffnungsträger Holz

Das vierte Forum Waldkontroversen dreht sich am 11. und 12. November 2022 nach pandemiebedingter Pause um den "Hoffnungsträger Holz": Als CO2-Speicher in Wäldern und Baustoffen schützt Holz das Klima. Als nachwachsender Energieträger und Brennstoff hilft es, Öl und Kohle zu ersetzen. Als Totholz im Wald verbleibend bietet es Lebensraum zum Erhalt der Artenvielfalt. Wie berechtigt sind alle diese Hoffnungen, und was ist zu tun? Mehr zu Programm, Gästen und Anmeldung unter:


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/thomas-ipbes

Mitwirkende beim Weltbiodiversitätsrat IPBES

Anfang Juli nahmen 22 Studierende des Masterstudiengangs Global Change Ecology in Bonn an der 9. Vollversammlung der “Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES)” teil. Sie konnten direkt an den Verhandlungen der 139 Staaten teilnehmen, die über die nachhaltige Nutzung wildlebender Arten und den Wert der Natur verhandelten, und halfen aktiv im Konferenzmanagement mit. BayCEER-Mitglied Dr. Stephanie Thomas ist eine der Leitautorinnen im Kapitel 3 des "Nexus assessment" zu den Wechselwirkungen zwischen biologischer Vielfalt, Wasser, Ernährung und Gesundheit.


>>Link...
Aktuelles
https://www.tierpark-roehrensee.de/unser-angebot/dendrometer-daten/

Live in Bayreuth: Messdaten zum Baumwachstum

Seit März 2022 kann man fünf verschiedenen Baumarten live beim Wachsen zuschauen. Dazu wurden je ein junger Baum von Blumen-Esche, Französichem und Spitz-Ahorn, Silber- und Winter-Linde am Weg der Artenvielfalt sowie ältere Exemplare im Ökologisch Botanischen Garten (ÖBG) mit Dendrometern ausgestattet. Ziel ist es, anhand der Messdaten das Wachstumsverhalten und die Anpassung an Trockenheit zu vergleichen.


>>mehr...
Forschung
https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/Artenvielfalt-Baeume

Globale Studie erforscht und gewichtet Ursachen für die Vielfalt von Baumarten

Die Anzahl der in den äquatornahen Regionen wachsenden Baumarten ist signifikant höher als in den weiter nördlichen und südlichen Regionen der Erde. Eine in „Nature Ecology and Evolution“ veröffentlichte internationale Studie untersucht die Ursachen hierfür mit einer zuvor nie erreichten Genauigkeit. Sie betont, dass die Vielfalt der Baumarten in den Tropen nicht allein von bioklimatischen Faktoren abhängt. Die Studie basiert auf einer Kooperation von 222 Universitäten und Forschungseinrichtungen. Seitens des BayCEER/ Universität Bayreuth ist PD Dr. Andreas Hemp beteiligt, der seit mehr als 30 Jahren die Vegetation in Bergregionen Ostafrikas erforscht.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/neue-orchideenart

Neue Orchideenart in den Bergen Tansanias entdeckt

Der Bayreuther Biologe PD Dr. Andreas Hemp hat im Nordosten Tansanias eine bisher unbekannte Orchideenart der Gattung Rhipidoglossum entdeckt. Gemeinsam mit seinem britischen Kollegen Dr. Phil Cribb von den Royal Botanical Gardens in Kew, London, hat er sie in der Zeitschrift „Kew Bulletin“ wissenschaftlich beschrieben.


>>Link...
Rankings & Auszeichnungen
https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/Preis-Dr-Isabell-Haag

Bayreuther Absolventin für wegweisende Dissertation zur Klimawandel-Forschung ausgezeichnet

Die Geographin Dr. Isabell Haag ist für ihre in der Arbeitsgruppe Klimatologie entstandene Dissertation mit dem Wladimir Köppen Preis 2021 des Exzellenzclusters für Klimaforschung CLICCS ausgezeichnet worden. An der Universität Hamburg nahm sie am 4. Juli 2022 die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung entgegen. In ihrer preisgekrönten Arbeit zeigt sie am Beispiel zweier Dörfer im Pamir-Gebirge in Tadschikistan, wie die Verknüpfung unterschiedlicher Wissenssysteme die internationale Forschung zum globalen Klimawandel voranbringen kann.


>>Link...

 

Aktuelle Termine

Do. 13.10.2022
BayCEER Workshop 2022
BayCEER-Kolloquium:
Do. 20.10.2022
NN
Do. 27.10.2022
Vortrag im Rahmen der Zwischenevaluierung Habilitation
Do. 03.11.2022
NN
Dialog:
Mo. 17.10.2022
Wasserkontroversen III: Exkursion Kooperationen Land-/Wasserwirtschaft
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 979.9 hPa
Lufttemperatur: 11.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Wind (Höhe 17m): 2.3 km/h
Wind (Max.): 5.4 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 385 W/m²
Lufttemperatur: 11.0 °C
Niederschlag: 0.1 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 6.5 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen