Fallstudie: Jahrzehntelanger Klimawandel in Kretas Bergen bewirkt keine Verschiebung der Baumgrenze

Fallstudie: Jahrzehntelanger Klimawandel in Kretas Bergen bewirkt keine Verschiebung der Baumgrenze

08.07.2022

Die Lebensbedingungen für Wälder in Höhenlagen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten infolge des Klimawandels signifikant verändert. In vielen Gebirgsregionen sind sie oberhalb der Baumgrenze mittlerweile günstiger als in tiefer gelegenen bewaldeten Gebieten. Dennoch hat der Klimawandel bisher nicht dazu geführt, dass Wälder sich hieran direkt anpassen und sich in höhere Regionen verlagern. Dies belegt eine neue biogeographische Studie (M. Beloiu et al.) der Universität Bayreuth am Beispiel der Mittelmeerinsel Kreta, die in der Zeitschrift „Forest Ecosystems“ publiziert wurde.



https://www.uni-bayreuth.de/pressemitteilung/klimawandel-baumgrenze
Aktuelle Termine
So. 28.08.2022
DBG workshop: Image Processing in Soil Science
So. 28.08.2022
Short Course on DAISY
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 21.08.2022
Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung
Mi. 24.08.2022
Führung | "Faulbaum und Felsenbirne: Einheimische Sträucher"
So. 04.09.2022
Führung | "Neophyten: Neubürger in unserer Pflanzenwelt"
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 966.6 hPa
Lufttemperatur: 28.1 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 2 h/d
Wind (Höhe 17m): 5.1 km/h
Wind (Max.): 10.1 km/h
Windrichtung: O

...mehr
Globalstrahlung: 682 W/m²
Wind (Höhe 32m): 6.2 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen