Einfluss naturräumlicher Faktoren auf Konzentration, Qualität und Auswirkung des gelösten organischen Kohlenstoffs im Nationalpark Bayerischer Wald - Mechanismen der DOC-Mobilisierung

Bayer Wald

Von 03/2018 bis 06/2021

Projektleiter: Stefan Peiffer, Luisa Hopp, Ben Gilfedder
Mitarbeiter: Katharina Blaurock

Der Fokus des Verbundprojekts zwischen der Uni Bayreuth, der TU Dresden, dem Helmholtz Zentrum für Umweltforschung, der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und dem Nationalpark Bayerischer Wald liegt auf der Untersuchung der Ursachen für die Veränderungen der Konzentrationen von gelöstem organischem Kohlenstoff (dissolved organic carbon, DOC) in den Bächen im Nationalpark. Hintergrund für diese Untersuchungen ist der kontinuierliche Anstieg der DOC-Konzentration in den vergangenen Jahren in vielen Einzugsgebieten auf der Nordhalbkugel. Dies hat negative Auswirkungen auf aquatische Ökosysteme und deren Nutzung, z.B. bei der Trinkwasseraufbereitung.

Das Teilprojekt am Lehrstuhl Hydrologie der Uni Bayreuth hat zum Ziel, Mechanismen zu verstehen, welche die Mobilisierung des DOC aus den Böden des Bayerischen Waldes sowie den Export aus den Einzugsgebieten des Bayerischen Waldes vor allem im Hinblick auf unterschiedliche topographische Bedingungen beeinflussen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Identifikation der Unterschiede in der DOC-Mobilisierung zwischen flachen Uferzonen und steilen Hängen hinsichtlich der hydrologischen Bedingungen, um Zonen der Mobilisierung und bevorzugte Fließwege von DOC zu erkennen.

Durch eine intensive Messkampagne, sowohl mit kontinuierlichen Messungen als auch mit Messungen einiger Regenereignisse, wollen wir das Einzugsgebiet topographisch und hydrologisch beschreiben.

Die Pressemitteilung des Nationalparks Bayerischer Wald zum Projektstart finden Sie hier.

Logo Nationalpark Bayerischer WaldLogo Deutsches StiftungszentrumRudolf und Helene Glaser-Stiftung



Aktuelle Termine

Bayreuther Stadtgespräch(e):
Mi. 04.03.2020
Das Kunststoffzeitalter: Unsachliche Berichterstattungen zum Thema Mikroplastik verunsichern Verbraucher. Was Forscher wirklich (nicht) wissen und zukunftsweisende Lösungsansätze.
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 01.03.2020
Moore, Wälder & Co.: Ihre Leistungen für Natur und Mensch
So. 08.03.2020
"Einzig-ART-ige Natur": Malereei von Steffi Rodigas, Vernissage - Ausstellungseröffnung
So. 05.04.2020
3x3=0: Wildkräuter für die Gründonnerstagssuppe
Fr. 17.04.2020
Mit tausend Schritten durch die Erdgeschichte: Gesteine im ÖBG
BayCEER Blog
13.01.2020
Why Science Communication?
24.05.2019
Stoichiometric controls of C and N cycling
07.05.2019
Flying halfway across the globe to dig in the dirt – a research stay in Bloomington, USA
07.05.2019
EGU – interesting research and free coffee
RSS Blog als RSS Feed
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 969.9 hPa
Lufttemperatur: 10.1 °C
Niederschlag: 0.5 mm/24h
Sonnenschein: 3 h/d
Wind (Höhe 17m): 25.2 km/h
Wind (Max.): 50.8 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 36 W/m²
Lufttemperatur: 5.9 °C
Niederschlag: 6.4 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 30.5 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen