Duftstoffe der Blüten von Weiden (Salix spp.) und ihre reproduktionsbiologische Bedeutung

Weiden

Von 04/2005 bis 04/2008

Projektleiter: Gregor Aas, Stefan Dötterl

Die Weiden (Salix spp., Salicaceae) sind eine Gattung diözischer Gehölze sehr hoher taxonomischer und ökologischer Diversität. Je nach Autor werden 300 bis 500 Arten unterschieden, in Mitteleuropa alleine sind es etwa 40 verschiedene. Typisch für die Gattung ist, dass sehr viele Arten in der Lage sind zu bastardieren, wobei bislang unzureichend erforscht ist, wie hoch das Ausmaß des interspezifischen Genflusses unter natürlichen Bedingungen ist und welche Faktoren diesen begrenzen. Die meisten der bei uns heimischen Weiden blühen sehr früh im Jahr und werden hauptsächlich von Insekten bestäubt. Insektenbestäuber auf einer Weide (Salix spp.) Ziel der Arbeit ist die Analyse der Blütenduftstoffe in der Gattung Salix. Dabei geht es um die folgenden Fragen: - Unterscheiden sich Weidenarten in ihrem Blütenduft? - Unterscheiden sich innerhalb der Arten männliche und weibliche Blüten im Blütenduft? - Haben Blütendüfte eine Bedeutung bei der spezifischen Anlockung von Insekten und damit als interspezifische Reproduktionsbarrieren? Die Arbeitstechniken umfassen in erster Linie die gaschromatographische und massenspektrometrische Analyse der Blütenduftstoffe sowie die Bestimmung der Bestäuber. Darüberhinaus werden Untersuchungen zum Pollenfluss und zur chemischen Zusammensetzung von Pollen und Nektar durchgeführt.

Aktuelle Termine

Bayreuther Stadtgespräch(e):
Mi. 04.03.2020
Das Kunststoffzeitalter: Unsachliche Berichterstattungen zum Thema Mikroplastik verunsichern Verbraucher. Was Forscher wirklich (nicht) wissen und zukunftsweisende Lösungsansätze.
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 01.03.2020
Moore, Wälder & Co.: Ihre Leistungen für Natur und Mensch
So. 08.03.2020
"Einzig-ART-ige Natur": Malereei von Steffi Rodigas, Vernissage - Ausstellungseröffnung
So. 05.04.2020
3x3=0: Wildkräuter für die Gründonnerstagssuppe
Fr. 17.04.2020
Mit tausend Schritten durch die Erdgeschichte: Gesteine im ÖBG
BayCEER Blog
13.01.2020
Why Science Communication?
24.05.2019
Stoichiometric controls of C and N cycling
07.05.2019
Flying halfway across the globe to dig in the dirt – a research stay in Bloomington, USA
07.05.2019
EGU – interesting research and free coffee
RSS Blog als RSS Feed
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 981.0 hPa
Lufttemperatur: 7.5 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 3 h/d
Wind (Höhe 17m): 13.2 km/h
Wind (Max.): 28.1 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 132 W/m²
Lufttemperatur: 2.7 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 23.8 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen