BayCEER-Messflächen

Für die Forschung betreibt das BayCEER verschiedene Freiland-Messflächen mit ausgebauter Infrastruktur. Die Messflächen können von allen BayCEER-Mitgliedern für Forschungsvorhaben genutzt werden. 

Einen Überblick über die Lage der wichtigsten Messflächen finden sie hier.

Die Koordination der unterschiedlichen Forschungsvorhaben erfolgt in der Messflächenkommission unter Vorsitz Christoph Thomas. Messflächen-Beauftragter ist Gerhard Müller.

Sicherheit:

Arbeiten auf den Freifächen, insbesondere auf den Waldfächen im Fichtelgebirge sind mit besonderen Gefahren verbunden. Auf entsprechende Kleidung und Schuhwerk ist daher zu achten. Grundsätzlich gelten auf den Freiflächen die Sichterheitsvorschriften der Universität Bayreuth und des gesetzlichen Arbeitsschutzes.

Speziell für die Versuchsflächen am Fichtelgebirgen wurden nach einer Begehung mit dem Aufsichtsdienst der Bayerischen Landesunfallkasse die folgenden Regeln zusammengestellt - mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung:

 

Sicherheitsregeln für Arbeiten
auf den Versuchsflächen am Waldstein

(August 2012)

Aktuelle Termine

Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 05.03.2017
Führung im ÖBG: Verletzung und Fäule: Wie reagiert der Baum
So. 05.03.2017
Mythos Baum: Malerei von Anne-Babette Freter
Workshop:
Mo. 06.03.2017
Internationaler Workshop "Phytodiversität in ...
Do. 09.03.2017
Workshop Einstieg in die Umweltmesstechnik mit Arduino und ...
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 975.4 hPa
Lufttemperatur: 3.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 6.5 km/h
Wind (Max.): 12.0 km/h
Windrichtung: S
Globalstrahlung: 1 W/m²
Lufttemperatur: 2.0 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sichtweite: >2000 m
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 15.8 km/h
Wind (Max.): 29.4 km/h