Foken, T; Emeis, S; Jäckel, S: Entwicklungen bei meteorologischen Messtechniken, Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft, 77, 284-289 (2017)
Abstract:

Meteorologische Messungen sind heute aus der Umweltüberwachung nicht mehr wegzudenken. Dabei kommen neben direkten in-situ Messverfahren zunehmend auch indirekte Fernmesstechniken zum Einsatz. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Potenziale der vorhandenen Techniken, ihre Genauigkeit und Einsatzgebiete. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Darstellung der in den letzten 5–10 Jahren erreichten Verbesserungen, die ausnahmslos alle Messtechniken betrifft. Abschließend wird ein Überblick über die bei der Anwendung zu beachtenden Richtlinien und Standards gegeben.

Zu dieser Publikation gibt es weitere Dateien zum Download

Passwort
Aktuelle Termine


Antrittsvorlesung:
Mi. 22.11.2017
The Roots of Drought Tolerance
BayCEER-Kolloquium:
Do. 23.11.2017
Death and deception: The ecology and evolution of carrion flowers
Do. 30.11.2017
Improving land models through the use of surface temperature evaluations
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 03.12.2017
Von Anis bis Zimt: Gewürze im Lebkuchen
Do. 07.12.2017
Ökumenische Andacht zum Advent mit dem Swahili Chor Bayreuth
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 969.5 hPa
Lufttemperatur: 6.4 °C
Niederschlag: 4.4 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 11.2 km/h
Wind (Max.): 19.1 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 1 W/m²
Lufttemperatur: 3.6 °C
Niederschlag: 9.6 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 16.5 km/h
Wind (Max.): 32.6 km/h

...mehr