Foken, T; Emeis, S; Jäckel, S: Entwicklungen bei meteorologischen Messtechniken, Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft, 77, 284-289 (2017)
Abstract:

Meteorologische Messungen sind heute aus der Umweltüberwachung nicht mehr wegzudenken. Dabei kommen neben direkten in-situ Messverfahren zunehmend auch indirekte Fernmesstechniken zum Einsatz. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Potenziale der vorhandenen Techniken, ihre Genauigkeit und Einsatzgebiete. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Darstellung der in den letzten 5–10 Jahren erreichten Verbesserungen, die ausnahmslos alle Messtechniken betrifft. Abschließend wird ein Überblick über die bei der Anwendung zu beachtenden Richtlinien und Standards gegeben.

Zu dieser Publikation gibt es weitere Dateien zum Download

Passwort
Aktuelle Termine


BayCEER-Kolloquium:
Do. 12.04.2018
- folgt -
Do. 19.04.2018
A new experiment to unravel the Impact of Biodiversity and Climate Variability on the functioning of grasslands
Do. 26.04.2018
Anticipating biome shifts
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 04.03.2018
Die Lösung? Pflanzliche Alternativen für Plastik
Workshop:
Mi. 28.02.2018
Workshop Einstieg in die Umweltmesstechnik mit Arduino und Raspberry Pi
Wetter Versuchsflächen
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Globalstrahlung: 468 W/m²
Lufttemperatur: -5.2 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 1 h/d
Wind (Höhe 32m): 5.8 km/h
Wind (Max.): 16.6 km/h

...mehr