Foken, T; Emeis, S; Jäckel, S: Entwicklungen bei meteorologischen Messtechniken, Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft, 77, 284-289 (2017)
Abstract:

Meteorologische Messungen sind heute aus der Umweltüberwachung nicht mehr wegzudenken. Dabei kommen neben direkten in-situ Messverfahren zunehmend auch indirekte Fernmesstechniken zum Einsatz. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Potenziale der vorhandenen Techniken, ihre Genauigkeit und Einsatzgebiete. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Darstellung der in den letzten 5–10 Jahren erreichten Verbesserungen, die ausnahmslos alle Messtechniken betrifft. Abschließend wird ein Überblick über die bei der Anwendung zu beachtenden Richtlinien und Standards gegeben.

Zu dieser Publikation gibt es weitere Dateien zum Download

Passwort
Aktuelle Termine


BayCEER-Kolloquium:
Mo. 25.06.2018
Öffentliche Vorträge im Rahmen der Besetzung der Professur "Sportökologie"
Do. 28.06.2018
From the field to the lab to integrated risk assessment of vector-borne pathogens
Ökologisch-Botanischer Garten:
Mi. 27.06.2018
Harmlos bis tödlich: Krankheiten der Bäume
So. 01.07.2018
Arzneipflanzen im Wandel der Zeit
Workshop:
Mi. 27.06.2018
GFBio Roadshow – Research Data Management for scientists, step by step (German Federation for Biological Data)
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 980.2 hPa
Lufttemperatur: 8.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 6.0 km/h
Wind (Max.): 9.7 km/h
Windrichtung: W

...mehr
Globalstrahlung: 2 W/m²
Lufttemperatur: 6.8 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 8.2 km/h
Wind (Max.): 19.5 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen