Willkommen beim

Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung

Bayreuth Center of Ecology and Environmental Research

Forschung
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2018/157-Plastik-auf-Ackerland/index.html

Auch Ackerland ist durch Plastik verschmutzt

Dass die Verschmutzung durch Kunststoff längst auch landwirtschaftliche Flächen erreicht hat, belegt  ein Forschungsteam aus dem BayCEER in einer aktuellen Studie (Scientific Reports). Erstmals wurde darin ein durch konventionelle Landwirtschaft genutzter Acker auf Kunststoff hin untersucht und eine deutliche Kontamination durch Makro- und Mikroplastik festgestellt. Da auf der Fläche weder kunststoffverunreinigter Dünger noch plasitk-basierte Agrartechniken eingesetzt wurden, dürfte die Plastikverschmutzung im Schnitt noch höher sein.


>>Link...
Aktuelles
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2018/152-bayklif/index.html

Auftaktveranstaltung des Bayerischen Netzwerks für Klimaforschung

Im Museum Mensch und Natur in München wurde im Dezember der Auftakt des Bayerischen Klimaforschungsnetzwerks bayklif begangen. Es ist auf fünf Jahre angelegt und beinhaltet fünf interdisziplinäre Verbundprojekte sowie fünf Juniorforschergruppen. Der Freistaat stellt 18 Millionen Euro Förderung zur Verfügung. Arbeitsgruppen aus dem BayCEER forschen im Verbundprojekt AQUAKLIF zu den Risiken des Klimawandels für Fließgewässer (Leitung: Prof. Peiffer, Hydrologie) und zur Modellierung und Bewertung von Ökosystemleistungen im Verbundprojket Landklif.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2018/146-SFB-Mikroplastik/index.html

Mikroplastik konkret: Sonderforschungsbereich an der Uni Bayreuth bewilligt

Nach langem Vorlauf ist jetzt entschieden: An der Universität Bayreuth werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Chemie, Biologie, Physik, Geo- und Ingenieurwissenschaften gemeinsam den offenen Fragen in Sachen Mikroplastik auf den Grund gehen. Wie genau bilden sich die Partikel und welche Eigenschaften haben sie? Wie werden sie durch Gewässer, Böden und Atmosphäre transportiert? Schadet Mikroplastik den dort lebenden Organismen? Ausgehend von Modellsystemen werden die Wirkmechanismen für verschiedene Kunststoffarten in einem von der DFG geförderten neuen Sonderforschungsbereich analysiert. Sprecher der 32köpfigen Gruppe sind Prof. Christian Laforsch aus der Tierökologie/BayCEER sowie Andreas Greiner aus der Makromolekularen Chemie II. Insgesamt zehn neue Sonderforschungsbereiche werden 2019 eingerichtet.


>>Link...
GCE Blog
https://globalchangeecology.com/2018/12/06/agroecology-in-post-2020-biodiversity-framework-why-is-it-important/

Agroecology in post 2020 Biodiversity Framework

In November the United Nation Conference on Biodiversity COP-14 took place in Sharm El Sheikh, Egypt. Several students from the Master programme Global Change Ecology took part. In the GCE Blog Nikunj Pathak shares his insights from an event on ‘Agro-ecological approaches and biodiversity-friendly practices to increase productivity’. Agroecology is regarded as a key tool in the transition to sustainable food and an important topic on the post 2020 agenda.


>>Link...
Aktuelles
http://www.geographie.uni-koeln.de/

Ruf nach Köln

PD Dr. Christina Bogner, Lehrstuhl für Ökologische Modellbildung, hat den Ruf auf eine Professur für Physische Geographie am Geographischen Institut der Universität zu Köln erhalten. Ihre interdisziplinäre Expertise erstreckt sich von Tracerexperimenten zum Wassertransport in Böden über die Fernerkundung von Landnutzungsänderungen bis hin zu Methoden aus statistischer Modellierung und Zeitreihenanalyse. Im neuen SFB Mikroplastik wird sie den Partikeltransport in der Bodenmatrix erforschen. Im BayCEER wirkt sie seit 2015 im Leitungsgremium mit.


>>Link...
https://www.bayreuth.de/umwelt-und-naturschutzpreis-fuer-dr-pedro-gerstberger/

Umweltpreis der Stadt Bayreuth für Pedro Gerstberger

Der Umwelt- und Naturschutzpreis 2018 der Stadt Bayreuth geht an den ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pflanzenökologie der Universität Bayreuth, Dr. Pedro Gerstberger. Dies hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Dr. Gerstberger arbeitet seit vielen Jahren an Alternativen zum Maisanbau und engagiert sich privat auf vielen Ebenen für den Naturschutz.


>>Link...
https://www.uni-bayreuth.de/de/forschung/exzellenzstrategie/africa-multiple/index.html

Exzellenzcluster ‚Afrika Multipel‘

Großer Erfolg für die Universität Bayreuth: Die Bayreuther Afrikaforschung wurde vom internationalen Expertengremium und den Wissenschaftsministern von Bund und Ländern Ende September zum Exzellenzcluster gekürt. "Afrika Multipel" erforscht die kontinentalen und transkontinentalen Verflechtungen kultureller, sprachlicher, sozialer, religiöser, politischer, ökonomischer und ökologischer Prozesse. Aus dem Profilfeld Ökologie und Umweltwissenschaften wirkt Prof. Cyrus Samimi, Arbeitsgrupee Klimatologie, mit.


>>Link...
Aktuelle Termine


Antrittsvorlesung:
Mi. 19.12.2018 aktuell
Alles im grünen Bereich: Wie die oberirdischen Pflanzenteile Rhizosphärenprozesse beeinflussen
BayCEER-Kolloquium:
Do. 10.01.2019
From research to agro-environmental policy: success stories for biodiversity conservation
Do. 17.01.2019
Hot spots of C turnover in soil
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 06.01.2019
Stärk` anlaufen: Winterspaziergang im ÖBG
So. 06.01.2019
Konzert im ÖBG: Musikalischer Jahresbeginn mit den Rockin` Dinos
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 974.2 hPa
Lufttemperatur: 0.7 °C
Niederschlag: 0.5 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 12.1 km/h
Wind (Max.): 21.2 km/h
Windrichtung: SO

...mehr
Globalstrahlung: 2 W/m²
Lufttemperatur: -1.3 °C
Niederschlag: 0.3 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 8.6 km/h
Wind (Max.): 17.5 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen