Auenlehrpfad

Die Auenwiesen: Forschung

Die in der Schautafel zu den Auenwiesen beschriebenen Forschungsergebnisse zu Überflutungstoleranz und Wuchsort von Auenpflanzen sind in folgendem Artikel der Arbeitsgruppe für Experimentelle Pflanzenökologie der Universität Nijmegen (NL) wissenschaftlich beschrieben:

Van Eck, W. H. J. M., Van De Steeg, H. M., Blom, C. W. P. M. and De Kroon, H. (2004), Is tolerance to summer flooding correlated with distribution patterns in river floodplains? A comparative study of 20 terrestrial grassland species. Oikos, 107: 393–405. doi: 10.1111/j.0030-1299.2004.13083.x

Die Forscher untersuchten hier insgesamt 20 Wiesenarten, auf unserer Schautafel hervorgehoben sind der Krause Ampfer (Rumex crispus) und der Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa).

 

Forschung an der Uni Bayreuth

Im Profilfeld Ökologie und Umwelt wird zu folgenden Wiesenfragen - allgemeiner "Grünland" genannt - geforscht:

 

Zum Weiterlesen:

Die Grasland-Forscher und -Schützer sind europaweit organisiert - Interessierte können sich hier weiter informieren:

  • In der Eurasian Dry Grassland Group (EDGG) beschäftigen sich über 1000 Mitglieder in mehr als 60 Ländern mit Ökologie und Schutz aller halbnatürlichen und natürlichen Grasländer der Paläarktis

Inhalt von

Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen