Ergänzende Exkursionsangebote

Exkursion I -  Mittwoch, 20. Oktober 2021, 14:30-16:30 Uhr

Zu naturnahen und renaturierten Quellen
am Eggerbach bei Tiefenstürmig, Lkr. Forchheim 

Dipl. Landschaftsökologin Eva Schubert von der LBV-Landesgeschäftsstelle Hiltpoltstein an der Quelle vom Eggerbach (Foto © Ute Wild)Die Quellen in der Frankenalb sind häufig von charakteristischen Kalkablagerungen geprägt, die je nach Lage im Gelände ausladende Terrassen bilden können. Solche Kalktuffquellen kommen in der Europäischen Union relativ selten vor, sie genießen daher in der EU höchsten Schutz. Zugleich beherbergen Quellen eine hochspezialisierte Tierwelt.

Bei einer Exkursion zum Eggerbach bei Tiefenstürmig werden wir entlang von Kalktuffterrassen zu einer natürlichen Quelle laufen. Im Anschluss besichtigen wir eine renaturierte Quelle, an der die durchgeführten Arbeiten anhand von Fotos vorgestellt werden. Es gibt eine Live-Demonstration wasserchemischer Messmethoden, die Ergebnisse werden erläutert und aktuelle Forschungsarbeiten zu Karstquellen diskutiert. 

  • Leitung: Eva Schubert, LBV, Hiltpoltstein, 
    mit Prof. Dr. Johannes Barth, Universität Erlangen-Nürnberg

  • Anzahl Teilnehmer*innen: maximal 20 Personen

  • Anforderungen:Wetterfeste Kleidung, gutes wasserfestes Schuhwerk;
    ggfls. Maske, wenn Mindestabstände unterschritten werden

  • Treffpunkt: .91330 Tiefenstürmig (Ortsteil von Eggolsheim), Parken gegenüber der Kirche;
    Koordinaten: 49.828159, 11.116830
    Die Anreise organisieren alle Teilnehmenden selbst.

  • Kosten: Keine.

Exkursion II - Montag, 25. Oktober 2021, 15:00 - ca. 16:00 Uhr

Führung durch das Wasserwerk Rieblich der Fernwasserversorgung Oberfranken FWO

Schaufenster FWODie TWA Rieblich zählt zu den modernsten Trinkwasseraufbereitungsanlagen in Deutschland und zu den größten Anlagen in Bayern. Sie wurde unterhalb der staatlichen Talsperre Mauthaus gebaut, im Jahre 1973 in Betrieb genommen und seitdem kontinuierlich ergänzt und modernisiert. In mehreren Aufbereitungsstufen wird in der TWA das Talsperrenwasser aufbereitet. Die maximale Leistung der TWA beträgt 3.000 m³/Stunde, beschäftigt sind rund 25 Mitarbeiter. 

Die unter der Verantwortung des Wasserwirtschaftsamts Hof betriebene Talsperre Mauthaus ist knapp drei Kilometer von der TWA Rieblich entfernt und kann im Anschluss an die Führung auf eigene Faust besucht werden.

 

  • Leitung: Ing. (FH) Michael Vokal, Fernwasserversorgung Oberfranken

  • Anzahl Teilnehmer*innen: maximal 25 Personen

  • Anforderungen: Bitte nehmen Sie entsprechende Kleidung mit, da im Wasserwerk Temperaturen bis teilweise 8 Grad Celsius herrschen.

  • Treffpunkt: 15:00 Uhr an der TWA Rieblich, Rieblich 5, 96349 Steinwiesen
    Die Anreise organisieren alle Teilnehmenden selbst.
    -> Lagekarte abrufbar auf der Webseite der FWO
  • Kosten: Keine.

 

Aktuelle Termine
Mo. 25.10.2021
Exkursion II: Wasserwerk Rieblich der Fernwasserversorgung Oberfranken
Supported by BayCEER

Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen