Glückwunsch! Preiswürdige Ideen bringen den Nahverkehr in Hochfranken ins Rollen

01.03.2019

Mit Sebastian Dörner und Carsten Schaller sahnten Anfang Februar zwei Geoökologie-Alumni der Uni Bayreuth im Ideenwettbewerb „Mobilität Digital Hochfranken“ gemeinsam den mit 2000 Euro dotierten zweiten Preis ab. Ziel des vom Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof im Rahmen eines Forschungsprojekts ausgeschriebenen Wettbewerbs „MobiDig“ war es, die Mobilität in der Region durch die Entwicklung nachhaltiger und innovativer Konzepte zu stärken.

MobiDig

Sebastian Dörner arbeitet im Kompetenznetzwerk Wasser und Energie Oberfranken-Ost in Hof und erzählt: „Durch meinen Umzug in die ländliche Gegend Hochfrankens musste ich zusehen, wie ich bewusst ohne eigenes Auto zur Arbeit komme und habe mich sehr über die schlechte Vermarktung und Umsetzung des ÖPNVs geärgert. Durch meine Netzwerkmanager-Tätigkeit und der lokalen Zeitung bin ich auf den Wettbewerb gestoßen.“ Mit Carsten Schaller, der in der Arbeitsgruppe Klimatologie an der Universität Münster promoviert, holte er sich einen ebenfalls sehr am öffentlichen Personennahverkehr Interessierten mit ins Boot. Sie waren sich einig: gerade vor dem Hintergrund der oft eher von Stillstand bestimmten Debatten zum Klimawandel ist der Verkehrssektor mit 18% der CO2-Gesamtemissionen in Deutschland ein Bereich, in dem etwas verändert werden muss - und kann!

In ihrem Verbundkonzept „Bahn - Schnellbus – Hochfranken Rufauto (Hora)" schlagen sie drei Maßnahmen vor, um nach dem Grundsatz „Das Angebot generiert die Nachfrage!“ den öffentlichen Nahverkehr deutlich attraktiver zu gestalten: Schnellbusse sollen die Lücken im Schnellverkehr zwischen den Oberzentren schließen und wie die Bahn im Stundentakt verkehren. Der Anschluss der Dörfer an den Schnellverkehr wird vom ebenfalls im Stundentakt verkehrenden Hora geleistet. Diese Weiterentwicklung und sinnvolle Koppelung bereits bestehender Konzepte (Bahn, Bus, Anrufsammeltaxi) ist verhältnismäßig schnell umsetzbar und und wird als Verbund aus einer Hand vermarktet - mit gemeinsamem Fahrschein, Fahrplan und App, um den abschreckenden „Fahrkartendschungel" zu lichten.

Das Ergebnis wäre eine bessere Land-Stadt-Verknüpfung im Stundentakt statt wie heute oft nur zwei bis drei Busverbindungen pro Tag. Die Nutzer sparen Zeit schon beim „Buchen in einem Aufwasch“ sowie durch die Taktung mit Schnellbussen und Zugverkehr. Erwartet wird zudem eine bessere Auslastung der öffentlichen Fahrzeuge. Die beiden Preisträger schließen ihr Konzept mit einem Zeitplan für die notwendigen Schritte zur Umsetzung bis zum – angestrebten – Beitritt der Landkreise Hof, Kronach, Kulmbach und Wunsiedel sowie der kreisfreien Stadt Hof zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN. Während das Preisgeld von den Gewinnern in die private Fahrradmobilität und einen Sprachkurs investiert wird, dürfen wir in Oberfranken nun gespannt sein, welche Teile der prämierten Konzepte tatsächlich umgesetzt werden.

(Text: Birgit Thies, Bild: Landratsamt Hof)
Offizieller Bericht über die Preisverleihung (LK Hof):



https://www.landkreis-hof.de/sieger-des-mobidig-wettbewerbs-ausgezeichnet/
Aktuelle Termine

Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth:
Do. 28.03.2019
Bayreuther Marmor - Edle Dekorsteine in Kirchen und Schlössern der Barockzeit
Mo. 08.04.2019
Insektensterben – Fakten und Hintergründe
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 07.04.2019
Pflanzen, die durchs Feuer gehen: Pyrophyten
So. 21.04.2019
Wer singt denn da? Vogelstimmen im ÖBG (mit LBV)
So. 21.04.2019
Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung
BayCEER Blog
01.03.2019
Glückwunsch! Preiswürdige Ideen bringen den Nahverkehr in Hochfranken ins Rollen
20.02.2019
Nitrogen enrichment in host plants increases the mortality of common Lepidoptera species
RSS Blog als RSS Feed
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 983.9 hPa
Lufttemperatur: 1.2 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 3.0 km/h
Wind (Max.): 5.4 km/h
Windrichtung: O

...mehr
Lufttemperatur: -0.7 °C
Niederschlag: 0.6 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen