StUMV: BayÖkotox Teilprojekt 5

Einfluss von Feinstaub auf Pflanzen

Von 02/2021 bis 01/2023

Projektleiter: Stephan Clemens
Projektpartner: Walter Krenkel

Eine wesentliche Quelle ultrafeiner Partikel ist der Straßenverkehr, z.B. durch Bremsenabrieb. Bremsenabrieb kann in städtischen Umgebungen für mehr als die Hälfte der nicht durch Verbrennungsprozesse freigesetzten Partikel verantwortlich sein. Diese größtenteils metallischen Feinstäube können in die Blätter von Pflanzen aufgenommen und dort angereichert werden. Ziel des Projekts ist es, metallische ultrafeine Partikel präzise zu analysieren und erstmals verlässlich die Effekte genau charakterisierter, ultrafeiner Partikel definierter Herkunft auf Pflanzen zu untersuchen.

BayCEER



Homepage: https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/tp5/index.htm

Aktuelle Termine


Antrittsvorlesung:
Mi. 22.05.2024
Funktionelle Pilzökologie: Diversität und Prozesse auf unterschiedlichen Skalen
BayCEER-Kolloquium:
Do. 06.06.2024
Tracking plant diversity dynamics on islands over thousands of years
Mo. 10.06.2024
Arsenic biogeochemistry from paddy soil to rice grain
Do. 13.06.2024
Seeing the forest beneath the trees: Mycorrhizal fungi as trait integrators of ecosystem processes
Ökologisch-Botanischer Garten:
Mi. 29.05.2024
Führung | "Grüne Apotheke: Heilpflanzen"
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 960.5 hPa
Lufttemperatur: 20.8 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen