Wassertransport über den Tonoplast: Diffusion oder Cotransport?.

Projekt

Von 01/1999 bis 12/2001

Projektleiter: Alfons Weig
Mitarbeiter: Frank Buhr

Das Verständnis des Wassertransports über biologische Membranen wurde in den letzten Jahren vorwiegend durch die Verwendung der Zelldrucksonde zur Messung hydraulischer Parameter einer Zelle und die Identifizierung der Aquaporine als molekulare (Wasserkanäle beeinflusst. Aus zellbiologischer Sicht ist jedoch eine zentrale Frage weiterhin ungeklärt: Welche Rolle spielen Aquaporine im Leben einer Pflanzenzelle? Wir haben in unserem Labor Pflanzen erzeugt, die im Tonoplast weniger Aquaporine als vergleichbare Wildtyp-Pflanzen besitzen. Da die transgenen Pflanzenlinien größere Zellen als die Wildtyppflanzen aufweisen, ist eine Rolle dieses Aquaporins während des Zellwachstums wahrscheinlich. Über einen detailierten Vergleich der transgenen mit den Wildtyppflanzen wollen wir folgende Fragen beantworten: Können Aquaporine die Wasseraufnahme in die Vakuole limitieren? Und: Gibt es neben der Diffusion durch die Lipidschicht bzw. durch Aquaporine alternative Wege des Wassertransportes über Membranen?

Aktuelle Termine
Mo. 26.02.2024
Ökologische Transformation – die Rolle der EU
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 25.02.2024
Ausstellungsende | "MAGIE NATUR" - Malerei von Lisa Failner und Martina Meyering-Vos
So. 25.02.2024
Der Einfluss des europäischen Kolonialismus auf die Pflanzenwelt
So. 03.03.2024
Start in die Saison: Aus der gärtnerischen Praxis
So. 03.03.2024
Vernissage | da capo - Ausstellung von Doris Bocka
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 948.5 hPa
Lufttemperatur: 10.0 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Lufttemperatur: 6.5 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen