Optimierung von Durchflussverfahren zur Quellstärkeermittlung kontaminierter natürlicher und anthropo-technogener Schüttgüter

BMBF und BMWi (WTSW02011799)

Von 06/2001 bis 06/2004

Projektleiter: Bernd Huwe, Kai Uwe Totsche
Mitarbeiter: Markus Wehrer

Das Vorhaben dient der Ableitung eines standardisierbaren Elutionsverfahrens zur Ermittlung der Quellstärke von "Abfällen zur Verwertung". Hierzu wird der Austrag ausgewählter organischer und anorganischer Schadstoffe aus einem repräsentativen Spektrum kontaminierter natürlicher und anthropo-technogener Schüttgüter in Säulenexperimenten unterschiedlicher Komplexität untersucht. Berücksichtigt werden sollen dabei die Experimentdesigns "offener Fluss" und "geschlossener Fuss unter gesättigten und ungesättigten, stationären bzw. instationaren Fließbedingungen. Im Rahmen einer Validierung der Stoffausträge auf der Feldebene sollen diejenigen Verfahren identifiziert werden, die bei minimal erforderlichem experimentellem Aufwand die bestmögliche Vorhersagekraft für die Quellstärke besitzen. Die Forschungsarbeiten zur Ermittlung der Quellstärke sollen in einem standardisierbaren Testsystem zur Beurteilung des Emissionsrisikos von "Abfällen zur Verwertung" resultieren und damit als Planungs- und Bewertungsgrundlage im Rahmen der Sickerwasserprognose eingesetzt werden. Gemeinsam mit dem Verbundpartner aus der angewandten Mathematik wird die Modellierung des Transports von Schadstoffen auf Basis der ermittelten Quellstärke durch den liegenden (unterlagernden) natürlichen Boden (Sickerwasserprognose) vorgenommen. Das physikalisch basierte Modell zur Sickerwasserprognose soll Bestandteil eines Expertensystems werden. Dieses Expertensystem erlaubt unter Verwendung experimentell ermittelter Daten zur Quellstärke und der Prozessparameter zum Wasser- und Stofftransport die Simulation und Vorhersage der Sickerung durch die liegenden Bodenhorizonte. Projektmitarbeiter: Prof. Bernd Huwe (Leitung) Dr. K. Totsche (Leitung) MSc. Markus Wehrer Heiko Minkmar Beginn: 2001 Finanzierung: BMBF und BMWi (WTSW02011799)

Aktuelle Termine


Fr. 01.07.2022 aktuell
3. Bayerische Biodiversitätstage in Bayern 2022
BayCEER-Kolloquium:
Do. 07.07.2022
Postponed to WS 22/23: Preserving ecosystem services and biodiversity on agricultural land
Bayreuther Stadtgespräch(e):
Mi. 06.07.2022
Der Süden Neuseelands – Ursprüngliche Ökosysteme und ihre Bedrohung
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 03.07.2022
Führung | "Mäusedorn und Katzenschwanz: Katzen und Botanik"
So. 03.07.2022
Ausstellungseröffnung | "Natur und Kunst" - Malerei und Graphik von Christel Gollner
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 975.1 hPa
Lufttemperatur: 16.7 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 13 h/d
Wind (Höhe 17m): 2.5 km/h
Wind (Max.): 6.8 km/h
Windrichtung: S

...mehr
Globalstrahlung: 3 W/m²
Lufttemperatur: 13.6 °C
Niederschlag: 0.3 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen