Evaluierung geeigneter Wassereinzugsbiete im südlichen Jenisseibecken im Bereich von Krasnoyarsk (Taiga, Taiga-Steppe-Übergangszone)

DFG 436 RUS 18/38/95 (S)

Von 08/1995 bis 08/1995

Projektleiter: Bernd Huwe
Mitarbeiter: Georg Guggenberger

Der Grund des durchgeführten Forschungsaufenthaltes in der arktisch-subarktischen und borealen Vegetationszone Sibiriens sind geplante Untersuchungen zu internen Nährstoff- und C-Kreisläufen borealer-subarktischer Ökosysteme. Diese Fragestellung kann gut mit einem kombinierten Ansatz der kompartimentweisen Öksystembilanzierung zusammen mit Wassereinzugsgebiets-Studien (Input/Output-Analysen) untersucht werden. Derartig auf-wendige Untersuchungen erfordern eine vorherige Evaluierung der wissenschaftlichen Mög-lichkeiten in den betreffenden Gebieten. Unserem Forschungsaufenthalt in Sibirien (02.08.-30.08.95) lagen daher folgende Zielset-zungen zugrunde (s. Antrag vom 23.05.95): 1. Auswahl von Kleineinzugsgebieten im Lena- oder Jenisseibecken, die geeignet sind für die Durchführung von Input- und Output-Analysen 2. Auswahl der für die Hauptphase des Projektes am besten geeigneten russischen Partner

Aktuelle Termine


BayCEER-Kolloquium:
Do. 09.02.2023
Rising Novelty in Ecosystems and Climates
Do. 16.02.2023
What is diversification and how should we study it?
Dialog:
Mi. 01.03.2023
Main FlussFilmFest 2023
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 12.02.2023
Eigentümlich fremd: Wie Neophyten unsere Vorstellungen von Natur provozieren
So. 26.02.2023
Vortrag | "Die Silphie: Nachhaltige Bioenergiepflanze! Invasives Potential?" Vortrag von Marie Ende
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 992.4 hPa
Lufttemperatur: 2.0 °C
Niederschlag: 0.1 mm/24h
Sonnenschein: 6 h/d

...mehr
Globalstrahlung: 239 W/m²
Lufttemperatur: -3.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Wind (Höhe 32m): 11.8 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen