Beierkuhnlein, C: Quellflurgesellschaften an helokrenen Waldquellen der silikatischen Mittelgebirge, Bayreuther Forum Ökologie, 71, 143-153 (1999)
Abstract:

In diesem Kapitel wird ein Einstieg in die Bezeichnung der an helokrenen Waldquellen anzutreffenden Quellfluren versucht. Dabei wird die Problematik der Untergliederung der Montio-Cardaminetea auf dem Niveau von Ordnungen und Verbänden angesprochen, die sich in den bisher vorgelegten sehr unterschiedlichen syntaxonomischen Gliederungsschemata zeigt, sowie die Bezeichnung der Assoziation Chrysosplenietum oppositifolii diskutiert. Dieser Assoziation wird dann als weitere quantitativ bedeutsame Gesellschaft aus den Scheuchzerio-Caricetea fuscae das Caricetum fuscae polytrichetosum gegenübergestellt und die historischen Erstbeschreibungen sowie die Standorte der Gesellschaft besprochen. Abschließend wird auf die Kennartenarmut der Quellflurgesellschaften und die damit einhergehende Schwierigkeit der pflanzensoziologischen Bearbeitung eingegangen. Unter dem Gesichtspunkt einer sich allmählich versauerungsbedingt oder durch den Eintrag von Nährstoffen verändernden Artenzusammensetzung verschärft sich diese Problematik zunehmend und stellt die Möglichkeiten pflanzensoziologischer Klassifikation in Frage.

Die im folgenden zusammengestellten Arbeiten dieses Bandes befassen sich mit der Vegetation der helokrenen Waldquellfluren einiger silikatischer Mittelgebirge Mitteleuropas. Es handelt sich dabei um Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge, Frankenwald, Erzgebirge und Fichtelgebirge. Wichtige weitere Mittelgebirge, wie der Harz, das Rheinische Schiefergebirge, der Schwarzwald oder der Oberpfälzische und Bayerische Wald bleiben damit vorerst vernachlässigt. Allerdings sollten diese Kenntnislücken möglichst bald geschlossen werden. In den entsprechenden Diplomarbeiten finden sich weitere statistische Analysen zur Identifikation der Bioindikatoreigenschaften einzelner Arten sowie eingehende Auswertungen hydrochemischer Daten.

Aktuelle Termine


Fr. 01.07.2022 aktuell
3. Bayerische Biodiversitätstage in Bayern 2022
BayCEER-Kolloquium:
Do. 07.07.2022
Postponed to WS 22/23: Preserving ecosystem services and biodiversity on agricultural land
Bayreuther Stadtgespräch(e):
Mi. 06.07.2022
Der Süden Neuseelands – Ursprüngliche Ökosysteme und ihre Bedrohung
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 03.07.2022
Führung | "Mäusedorn und Katzenschwanz: Katzen und Botanik"
So. 03.07.2022
Ausstellungseröffnung | "Natur und Kunst" - Malerei und Graphik von Christel Gollner
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 966.9 hPa
Lufttemperatur: 20.7 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 3.5 km/h
Wind (Max.): 8.6 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: 0 W/m²
Lufttemperatur: 19.1 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen