Studieren in Bayreuth

Profilfeld Ökologie und Umweltwissenschaften

Das Profilfeld Ökologie und Umweltwissenschaften hat an der Universität Bayreuth eine lange Tradition. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dreier Fakultäten - Biologie, Chemie und Geowissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftwissenschaften - sind daran in Forschung, Lehre und Anwendungen beteiligt. Es gibt also gute Argumente, gerade in Bayreuth im Bereich Ökologie und Umweltwissenschaften zu studieren!

Der Ökologisch Botanische Garten der Universität Bayreuth bietet nicht nur die Möglichkeit, einfach mal die "Seele baumeln zu lassen", sondern gibt in Lehre und Forschung Einblicke in die weltweite Vegetationvielfalt.

Das Bayreuther Umland hat für jeden Naturinteressierten viel zu bieten. Geologisch gesehen ist die Region durch ihre Nähe zum Süddeutschen Schichtstufenland, Böhmischen Massiv mit Fichtelgebirge und Grundgebirge in alle Himmelsrichtungen hochspannend.

Der Standort bietet Zugang zu exzellenten Laboratorien wie z.B.:

Studierende und Doktoranden haben viele Möglichkeiten zur Teilnahme an Forschungsprojekten weltweit.

Weitere Informationen zum Profilfeld gibt es hier.


  • Sebastian Maier, Geoökologie

    Sebastian Maier, Geoökologie

    "Die Geoökologie ist ein extrem vielseitiges Studienfach. Die breite Fächerung aus Naturwissenschaften, dem System Erde, Praktika und Exkursionen bietet einen sehr interessanten Mix. All diejenigen, die ein Interesse an diesem Mix haben, treffen mit der Geoökologie eine gute Wahl."