Studieren in Bayreuth

Biologie B.Sc.

Biologie B.Sc.

An der Universität Bayreuth hat das Biologiestudium zu Recht einen exzellenten Ruf. Anstatt überfüllter Hörsäle gibt es hier kleine Jahrgänge, was eine konstruktive und familiäre Atmosphäre bedingt. So können die Studierenden den direkten Kontakt zu Dozenten und Professoren pflegen. 

Während des Bachelorstudiums wird das Grundwissen innerhalb der weitläufigen Fächerung der Biologie vermittelt. Neben den Grundlagen der Biologie und verwandter Naturwissenschaften in den ersten Semestern können auch fachfremde Bereiche (Sprachen, Studium generale) abgedeckt werden, um die Studierenden optimal auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Ab dem 5. Semester können verschiedene Spezialisierungen gewählt werden. Das Angebot ist breit gefächert und richtet sich nach den beiden Kernbereichen molekulare Biologie und Ökologie. Die Labore für Grund-, weiterführende Praktika und Forschungsprojekte sind hervorragend ausgestattet, und auch der Ökologisch-Botanische Garten der Uni mit seinen 16 ha Außenanlage und 6000 m2 Gewächshausfläche bietet eine optimale Umgebung für ökologische Untersuchungen. Das 6. Semester umfasst ein Forschungsprojekt und die Bachelorarbeit.

zu den Seiten des Bachelorstudiengangs


  • Andreas Schweiger, Master Biodiversität und Ökologie

    Andreas Schweiger, Master Biodiversität und Ökologie

    "Gerade für ökologisch Interessierte bietet die Uni Bayreuth mit interdisziplinären Master-Studiengängen wie „Biodiversität und Ökologie“ zahlreiche Möglichkeiten, sich mit wichtigen ökologischen Fragen und Problemen zu beschäftigen. Im Ökologisch-Botanischen Garten kann man die Ökosysteme der Welt vor der eigene Haustür hautnah erleben. Zudem lässt die Umgebung Bayreuths mit landschaftlichen Perlen wie dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Schweiz das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen."