Die Zunahme der Verdunstung – ein gravierendes Problem des Klimawandels in der Region

Vortragender: Prof. Dr. Thomas Foken (Homepage)
Mi. 13.03.2024 (18:00), Gästehaus der Universität, Eichendorffring 5

Aus rein physikalischen Gründen kann bei 1 Grad Temperaturerhöhung durch den Klima- wandel die Verdunstung um etwa 7 % zunehmen. Konsequenzen könnten höhere Nieder- schläge und zunehmende Dürre sein. Trotz nahezu gleichbleibenden Niederschlägen aber veränderter Niederschlagsverteilung hat gerade die erhöhte Verdunstung im Sommer gra- vierende Folgen in der Region u.a. für die Wasserverfügbarkeit und die Veränderungen der Ökosysteme. Es werden aber auch Methoden zur Verdunstungsreduktion insbesondre in der Landwirtschaft aufgezeigt. Weiterhin sind Messmethoden und Modellierungen dadurch beeinflusst und führen zu Fehleinschätzungen der Situation. Die Dramatik wird besonders dadurch klar, dass die letzten 10 Jahre in der Jahresmitteltemperatur etwa 3 Grad über dem vorindustriellen Niveau lagen.

Export as iCal: Export iCal
Aktuelle Termine


BayCEER-Kolloquium:
Do. 18.04.2024
Survival, 'dormancy', and resuscitation of microorganisms in water-limited environments: insights from coastal salt flats and desert soil crusts
Do. 18.04.2024
The Canvas of Change: Creative Marketing for Behaviour Change, Sustainability and Social Good
BayCEER Short Courses:
Di. 16.04.2024 aktuell
Geographical information system and R environment for conservation biology
Ökologisch-Botanischer Garten:
Fr. 19.04.2024
Führung | Gesteine im Ökologisch-Botanischen Garten
So. 21.04.2024
Führung | Den ÖBG kennenlernen: Allgemeine Gartenführung
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 963.2 hPa
Lufttemperatur: 4.3 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Lufttemperatur: 0.4 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen