Duftstoffe der Blüten von Weiden (Salix spp.) und ihre reproduktionsbiologische Bedeutung

Grako678 C5

Von 01/2004 bis 12/2007

Mitarbeiter: Gregor Aas, Sigrid Liede-Schumann, Stefan Dötterl

Die Weiden (Salix spp., Salicaceae) sind eine Gattung diözischer Gehölze sehr hoher taxonomischer und ökologischer Diversität. Je nach Autor werden 300 bis 500 Arten unterschieden, in Mitteleuropa alleine sind es etwa 40 verschiedene. Typisch für die Gattung ist, dass sehr viele Arten in der Lage sind zu bastardieren, wobei bislang unzureichend erforscht ist, wie hoch das Ausmaß des interspezifischen Genflusses unter natürlichen Bedingungen ist und welche Faktoren diesen begrenzen. Die meisten der bei uns heimischen Weiden blühen sehr früh im Jahr und werden hauptsächlich von Insekten bestäubt

Homepage: http://www.uni-bayreuth.de/grako678/index.de

Aktuelle Termine
BayCEER-Kolloquium:
Do. 21.01.2021
The impact of trees on soil organic carbon dynamics in the Subarctic - Priming effects and microbial N mining
Do. 28.01.2021
BayCEER Mitgliederversammlung
Do. 04.02.2021
Investigating communal pathogen defense and its role in social evolution
Do. 15.04.2021
- folgt -
Do. 22.04.2021
- folgt -
BayCEER Blog
13.01.2020
Why Science Communication?
24.05.2019
Stoichiometric controls of C and N cycling
07.05.2019
Flying halfway across the globe to dig in the dirt – a research stay in Bloomington, USA
16.04.2019
Picky carnivorous plants?
RSS Blog als RSS Feed
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 968.9 hPa
Lufttemperatur: 0.2 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 7.0 km/h
Wind (Max.): 14.0 km/h
Windrichtung: SO

...mehr
Globalstrahlung: -1 W/m²
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen