Solifluktionsdynamik in den Hohen Tauern (Österreich)

DFG Hu 636/1-1

Von 08/1994 bis 07/1997

Projektleiter: Bernd Huwe, Helmut Stingl, Heinz Veit
Mitarbeiter: Philipp Jaesche

Ziel des Projektes war es, die wesentlichen bodenphysikalischen Prozesse und ökologischen Bedingungen der Solifluktion zu identifizieren und quantifizieren. Das Meßprogramm umfaßte die Bestimmung aller wesentlichen Wetter-, Wasser- und Wärmehaushaltsparameter, sowie die kontinuierliche Messung der Bodenbewegungen. Ergänzend erfolgten verschiedene Modellrechnungen, die der Überprüfung des Prozeßverständnisses, der Differenzierung holozäner Klimaschwankungen oder zur Berechnug prognostischer Szenarien dienen. Relevante Publikationen: * Bienert H., Ph. Jaesche, B. Huwe (1998): Erfassung und GIS-basierte Simulation der Schneeschmelzdynamik im Periglazialbereich der Hohen Tauern. Posterbeitrag, Jahrestagung der Kommission I der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft, 14./15. Mai 1998, Bayreuth. * Jaesche Ph., B. Huwe (1997): Bodenfrost und Solifluktion: Messungen im Periglazial der Ostalpen. Mitt. Deutsch. Bodenk. Gesellschaft 85(1), 115-118 * Jaesche Ph., H. Veit, H. Stingl and B. Huwe (1997): Influence of Water and Heat Dynamics on Solifluction Movements in a Periglacial Environment in the Eastern Alps (Austria). In: Iskandar I.K. et al. (eds.) Proceedings of the International Symposium on Physics, Chemistry and Ecology of Seasonally Frozen Soils, Fairbanks, Alaska, June 10-12, 1997. CRREL Special Report 97-10, Hanover NH, p. 80-86. * Jaesche Ph., B. Huwe, H. Veit and H. Stingl: Field Measurements of Solifluction and Concurrent Soil Water and Heat Dynamics in the Eastern Alps. Posterbeitrag, EGS Annual Meeting, 21.-25. April 1997 , Wien.

Aktuelle Termine


Mi. 27.10.2021
5. Bayreuther Klimaschutzsymposium
BayCEER-Kolloquium:
Do. 28.10.2021
High levels of lead pollution in the Balkans from the Early Bronze Age to the Industrial Revolution
Dialog:
Di. 19.10.2021 aktuell
Wasserkontroversen II: Quellen zwischen Schutz und Nutzung
Mi. 27.10.2021
„Keine Angst vor RNA! Warum wir RNA-Impfstoffen gegen SARS CoV-2 vertrauen können“.
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 24.10.2021
Authentische Einblicke in die Welt der Kaffeebauern. Führung durch die Ausstellung
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 976.1 hPa
Lufttemperatur: 7.8 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 7 h/d
Wind (Höhe 17m): 21.9 km/h
Wind (Max.): 40.0 km/h
Windrichtung: SW

...mehr
Globalstrahlung: -1 W/m²
Lufttemperatur: 3.9 °C
Niederschlag: 0.1 mm/24h
Sonnenschein: 3 h/d
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen