Klimawandel in Bayern - Auswirkungen und Anpassungsmaßnahmen -

Klimastudie Bayern

Von 11/2006 bis 12/2007

Projektleiter: Carl Beierkuhnlein
Mitarbeiter: Carl Beierkuhnlein, Thomas Foken, Martin Alt, Andreas Gohlke, Thomas Gollan, Nadine Schmid, Ralf Schüpferling, Reinhold Stahlmann, Stephanie Thomas, Benjamin Wolf

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Er wird sich unvermeidlich in vielen Gebieten auswirken; das Spektrum reicht von der menschlichen Gesundheit über die Nahrungsmittelproduktion, die Ökosysteme bis zur politischen Stabilität. Über die Bemühungen zur deutlichen Senkung klimaschädlicher Emissionen hinaus ist es notwendig, Maßnahmen zur Anpassung an die Auswirkungen des sich ändernden Klimas zu konzipieren. Durch präventives Handeln können die nachteiligen Folgen des Klimawandels eingegrenzt werden. In dieser Studie wird für den Freistaat Bayern aufgearbeitet und analysiert, wie sich das Klima entwickeln wird und wie Ökosysteme und wichtige Bereiche der Gesellschaft auf die Veränderungen reagieren werden. Eine Vielzahl von Experten verschiedenster Einrichtungen, Universitäten, Forschungszentren und Behörden haben dabei mitgewirkt. Ziel der Studie ist es, geeignete Maßnahmen zur Eingrenzung negativer Konsequenzen frühzeitig aufzuzeigen und aus dem heutigen Kenntnisstand heraus Konzepte zur Lenkung der Entwicklung abzuleiten. Darüber hinaus werden Wissensdefizite offen gelegt und Forschungsstrategien entwickelt.

Homepage: http://www.old.uni-bayreuth.de/departments/biogeo/de/forschung/Klimastudie/Klimastudie.html

Aktuelle Termine


Do. 08.12.2022
Vorstellungsgespräche Leitung ÖBG
BayCEER-Kolloquium:
Do. 08.12.2022
Microbial-mineral interactions: Formation of pyrite and implications for biosignature and environmental research
Do. 15.12.2022
Climate, Environmental and Human History in the Highlands of Ethiopia
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 01.01.2023
Führung | Startklar! Bäume und ihre Knospen
Stadtgespräch:
Mi. 07.12.2022
Deutschland sucht ein Endlager für seine hochradioaktiven Abfälle - Hintergründe, Verfahren, Öffentlichkeitsbeteiligung
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 975.1 hPa
Lufttemperatur: 2.2 °C
Niederschlag: 3.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d

...mehr
Globalstrahlung: 2 W/m²
Lufttemperatur: -0.3 °C
Niederschlag: 1.8 mm/24h
Wind (Höhe 32m): 4.1 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen