Audorff, V; Beierkuhnlein, C: Akkumulative Indikation von Stoffausträgen mit Hilfe von Quellmoosen, Bayreuther Forum Ökologie, 71, 119-142 (1999)
Abstract:


In den vier Mittelgebirgen Thüringer Wald, Frankenwald, Fichtelgebirge und Erzgebirge wurde das Akkumulationsverhalten des submersen Lebermooses Scapania undulata (L.) Dum. untersucht. An 78 Waldquellen wurden Sprossspitzen des Mooses und eine Wasserprobe entnommen sowie der pH-Wert des Quellwassers gemessen. In Moos und Wasser wurden die Gehalte an Al, Ca, Cd, K, Mg, Mn, Ni und Zn bestimmt. Während die Ca- und Mg-Gehalte in Scapania undulata sowohl positiv mit dem jeweiligen Gehalt im Quellwasser als auch mit dessen pH-Wert korreliert sind, zeigen die in saurem Quellwasser stärker konzentrierten Elemente Al, Cd, Mn, Ni und Zn keine Abhängigkeit.

Außer bei K sind die Anreicherungsfaktoren aller untersuchten Stoffe positiv mit dem pH-Wert des Quellwassers korreliert. Allerdings kann Scapania lediglich für Ca und Mg als akkumulativer Bioindikator zur Beurteilung des Versauerungsgeschehens dienen, da bei den anderen untersuchten Elementen der pH-Wert nicht als alleine bestimmender Faktor für die Anreicherung festgestellt werden kann.

Aktuelle Termine

Mi. 27.10.2021 aktuell
5. Bayreuther Klimaschutzsymposium
Do. 28.10.2021 aktuell
Bayreuther Silphie-Symposium
BayCEER-Kolloquium:
Do. 28.10.2021 aktuell
High levels of lead pollution in the Balkans from the Early Bronze Age to the Industrial Revolution
Fr. 29.10.2021
Fachvorträge Bewerbungsverfahren Leitung Bayreuther Zentrum für stabile Isotope in der Ökologie und Biogeochemie (BayCenSI)
Dialog:
Mi. 27.10.2021 aktuell
„Keine Angst vor RNA! Warum wir RNA-Impfstoffen gegen SARS CoV-2 vertrauen können“.
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 980.1 hPa
Lufttemperatur: 1.6 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: 1 h/d
Wind (Höhe 17m): 1.5 km/h
Wind (Max.): 5.0 km/h
Windrichtung: N

...mehr
Globalstrahlung: 219 W/m²
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen